Auch Tottenhams Keeper Lloris erreicht Meilenstein

Spurs-Rekordschütze Kane: "Alles ist möglich"

Harry Kane

Wie weit geht es für Harry Kane und Tottenham Hotspur in der Champions League? imago

Einer davon ist natürlich Harry Kane. Der Top-Torjäger der Spurs, der beim 3:0 im Hinspiel noch verletzungsbedingt gefehlt hatte, stand in Dortmund in der Startelf. 45 Minuten lang war von dem englischen Nationalstürmer rein gar nichts zu sehen. Doch nach noch nicht einmal 180 Sekunden in Durchgang zwei war er zur Stelle: Nach einem Pass von Moussa Sissoko eilte er alleine auf das BVB-Tor zu und ließ Roman Bürki keine Abwehrchance.

Es war der 24. Treffer für Kane auf Europas Bühnen. Damit avancierte er zum alleinigen Rekordschützen der Spurs, zuvor teilte er sich die Bestmarke mit Jermain Defoe. 14 Tore erzielte er bisher in der Champions League, zehn Treffer gelangen ihm in der Europa League. Doch auch in der Premier League zeigt sich Kane treffsicher und liegt mit 16 Saisontoren auf einem geteilten dritten Rang. Nur ManCitys Sergio Aguero mit 18 und Liverpools Mohamed Salah (17) schlugen bisher noch öfters zu.

100-mal "zu Null": Pochettinos Lob für Lloris

Dass Kane zum endgültigen K.o. für den BVB einschießen konnte, war aber auch Hugo Lloris zu verdanken. Der Franzose erwischte einen Sahnetag und hielt zum 100. Mal in einem Pflichtspiel für die Spurs seinen Kasten sauber. "Lloris war großartig", lobte Tottenhams Coach Mauricio Pochettino seinen Keeper. Besonders in der ersten Hälfte vereitelte Lloris mit fünf Paraden einen Rückstand für seine Farben. "Wir haben in der ersten Hälfte mehr Chancen zugelassen, als wir wollten", sagte der Argentinier. "Wir haben ein bisschen gelitten, aber am Ende sind wir verdient weiterkommen."

Erst zum zweiten Mal nach 2010/11 stehen die Spurs damit im Viertelfinale der Königsklasse. Dort soll aber noch lange nicht Schluss sein. "Real Madrid ist heute ausgeschieden, das zeigt, dass alles möglich ist", antwortete Kane auf die Frage nach den Chancen der Spurs auf den Titel.

jer

Bilder zur Partie Borussia Dortmund - Tottenham Hotspur