NBA am Sonntag: Boston unterliegt Houston, OKC schlägt Memphis

Trae Youngs umstrittene Ejection - Schröders neuer Rekord

Trae Young und Chris Dunn (re.)

Hitzige Szenen in Chicago: Atlantas Trae Young und Chris Dunn (re.). Getty Images

Die Houston Rockets waren eine Nummer zu groß für Boston. Beim 104:115 konnten die Celtics vor allem James Harden nicht stoppen, der mit 42 Punkten Topscorer am NBA-Sonntag war. "The Beard" schoss wieder aus allen Rohren, versuchte 18 Dreier (sechs Treffer) und sammelte sieben Rebounds und vier Assists. Bei den Kelten punktete Kyrie Irving (24/9/6) am besten, während Daniel Theis in acht Minuten auf zwei Zähler und drei Rebounds kam. Boston belegt aktuell den fünften Platz im Osten. Die Rockets sind nach dem fünften Sieg in Folge weiter Fünfter im Westen.

Schröders Rebound-Rekord

Ihren Negativtrend stoppen konnten die Oklahoma City Thunder, benötigten hierfür jedoch einen starken Schlussabschnitt (32:20), um die Memphis Grizzlies noch mit 99:95 in die Knie zu zwingen. Nach vier Niederlagen in Folge gab es für Russell Westbrook (22/6/5) & Co. somit wieder einen Sieg. Dennis Schröder durfte starten und zeigte mit 17 Punkten, zwölf Rebounds (neuer persönlicher Rekord!) und sechs Assists eine starke Leistung, während mit Paul George (Schulter) ein Leistungsträger der Thunder weiterhin fehlte. "Ohne Paul war es eine große Herausforderung, gerade offensiv", sagte OKC-Trainer Billy Donovan.

Youngs umstrittene Ejection

Das Kellerduell Chicago vs. Atlanta bot diesmal zwar nicht vier Verlängerungen und 329 Punkte , aber erneut jede Menge Unterhaltung. Diesmal siegten die Hawks mit 123:118 bei den Bulls und konnten sich vor allem auf Alex Len (28 Punkte) verlassen.

Star-Rookie Trae Young, der im Duell davor 49 Punkte gesammelt hatte, kassierte eine umstrittene Ejection. Nachdem er einen Dreier aus großer Distanz verwandelt hatte, starrte er mit den Händen in den Hüften in Richtung seines Gegenspielers Kris Dunn - und kassierte dafür sein zweites Technisches Foul an diesem Abend (das erste hatte es nach einem Gerangel mit Dunn gegeben). Die Schiedsrichter empfangen Youngs Jubel als despektierlich. Der Betroffene konnte es nicht verstehen: "Ich habe nur jemanden angeschaut und das war alles." Hall-of-Famer Reggie Miller twitterte erbost: "Was ist aus meiner geliebten NBA geworden. So soft! Niemals hätte Young dafür vom Platz gestellt werden dürfen."

NBA, Sonntag, 03. März

Charlotte Hornets - Portland Trail Blazers 108:118
Boston Celtics - Houston Rockets 104:115
Chicago Bulls - Atlanta Hawks 118:123
Los Angeles Clippers - New York Knicks 128:107
Cleveland Cavaliers - Orlando Magic 107:93
Detroit Pistons - Toronto Raptors 112:107 n.V.
Washington Wizards - Minnesota Timberwolves 135:121
Oklahoma City Thunder - Memphis Grizzlies 99:95

aho