Acapulco: Nadal-Bezwinger Kyrgios schlägt Wawrinka

Zverev steht im Halbfinale von Acapulco

Alexander Zverev in Acapulco

Die Nummer drei der Welt: Alexander Zverev. picture alliance

Der Weltranglistendritte Alexander Zverev hat beim ATP-Turnier im mexikanischen Acapulco mühelos die Vorschlussrunde erreicht. In nur 75 Minuten setzte sich der Hamburger Tennisprofi bei der mit 1,8 Millionen US-Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung gegen Alex de Minaur aus Australien mit 6:4, 6:4 durch.

"Wir haben letztes Jahr dreimal gegeneinander gespielt und wir werden in der Zukunft noch oft aufeinander treffen. Es war nicht einfach gegen ihn, speziell nach dem emotionalen Match gegen David Ferrer letzte Nacht", sagte Zverev nach dem Spiel gegen den Weltranglisten-26. de Minaur.

Ebenfalls eine Runde weiter ist Nadal-Bezwinger Nick Kyrgios (Australien), der mit Stanislas Wawrinka (Schweiz) einen weiteren Routinier ausschalten konnte: 7:5, 6:7 (3:7), 6:4.

Nächster Gegner des 21-Jährigen ist Cameron Norrie aus Großbritannien, der in der Runde der letzten Acht gegen den US-Amerikaner Mackenzie McDonald mit 6:3, 6:3 die Oberhand behielt. Zverev hat gegen den 23 Jahre alten Norrie, aktuelle Nummer 64 der Weltrangliste, noch nie gespielt.

Federer im Halbfinale von Dubai: Noch zwei Siege zum 100. Titel

Roger Federer ist seinem 100. Titel auf der ATP-Tour wieder einen Schritt näher gekommen. Der Schweizer gewann sein Viertelfinale beim Turnier in Dubai gegen den Ungarn Marton Fucsovics 7:6 (8:6), 6:4 und ist damit nur noch zwei Siege von seinem Jubiläumstitel entfernt. Am Freitag spielt Federer gegen Borna Coric (Kroatien) um den Einzug ins Endspiel.

Der 37-Jährige hat das Turnier in seiner zweiten Heimat Dubai bereits siebenmal gewonnen, zuletzt 2015. Seinen 99. Titel holte Federer in seiner Geburtsstadt Basel im vergangenen Oktober. Danach verpasste er beim Masters in Paris, bei den ATP Finals in London (jeweils Halbfinale) und bei den Australian Open in Melbourne (Achtelfinale) seinen 100. Turniersieg.

kon/dpa/sid