Dem englischen Meister werden illegale Zahlungen vorgeworfen

Fall Sancho: FA bestätigt Ermittlungen gegen ManCity

Jaden Sancho

Spielte bis 2017 im Dress von Manchester City: Jaden Sancho. picture alliance

Grundlage der Ermittlungen bilden die Untersuchungen der Enthüllungsplattform Football Leaks. Daraus geht hervor, dass Manchester City im Frühjahr 2015 eine Provisionszahlung von 200.000 Pfund (rund 230.000 Euro) an den Berater des damaligen 14-jährigen Sancho gezahlt haben soll.

Die Regularien zum Schutz Minderjähriger sehen allerdings vor, dass Spieler erst ab einem Alter von 16 Jahren offiziell von Beratern betreut werden dürfen. Ebenfalls verboten sind monetäre Anreize seitens der Vereine für Minderjährige - auch dieser Straftatbestand wird ManCity vorgeworfen.

Spielersteckbrief Sancho

Sancho Jadon

Manchester City - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.01.1880

Vereinsfarben

Hellblau-Weiß

Der Verein von Leroy Sané und Ilkay Gündogan reagierte in einer Stellungnahme mit denselben Worten wie im vergangenen Jahr, als erste Enthüllungen ans Licht gekommen waren: "Wir werden das nicht kommentieren. Der Versuch, den Ruf des Vereins zu ruinieren, ist organisiert und eindeutig."

Dass die Enthüllungen durchaus ernsthafte Konsequenzen für den Verein nach sich ziehen könnten, bewies die FIFA mit ihrem Urteil gegen den FC Chelsea, das am vergangenen Freitag verkündet worden war: Die Blues wurden mit einer Transfersperre bis Sommer 2020 verurteilt.

psz

Sechzig vor Bayern: Die besten Ausbildungsvereine Europas