Gespräche mit Sturmtrio

Anfang: "Modeste ist auch realistisch"

Modeste (l.) und Terodde

Auch in Aue ein denkbares Wechselspielchen: Anthony Modeste löst Simon Terodde ab.

Trotz der Verletzten kann Trainer Markus Anfang aus dem Vollen schöpfen, zumal die zuletzt gesperrten Florian Kaintz und Rafael Czichos wieder ins Team zurückkehren. Die Frage, die alle - Fans und Beobachter - in Köln umtreibt, ist allerdings die nach Anthony Modeste. Beginnt er? Oder kommt er erneut von der Bank? Anfang verrät: "Ich habe mit Tony gesprochen und auch mit Simon und Jhon."

Dabei ging es darum, abzuwägen, was sinnvoll ist: "Wir müssen eine Mannschaft aufstellen, die hundert Prozent geben kann", sagt Anfang, wichtig sei allerdings auch, "dass wir nachlegen können." Klar ist: Modeste will natürlich starten,"„er ist aber auch", sagt Anfang, "realistisch." Soll heißen: Dem Torjäger ist klar, dass ihm noch einiges an Spielpraxis fehlt.

Spielersteckbrief Terodde

Terodde Simon

Spielersteckbrief Modeste

Modeste Anthony

Spielersteckbrief Cordoba

Cordoba Jhon

Trainersteckbrief Anfang

Anfang Markus

Duo Terodde/Cordoba wohl von Beginn an

Es sieht also so aus, als würde der FC in Aue mit dem etablierten Duo Simon Terodde/Jhon Cordoba ins Rennen gehen. Alle Spieler, auch der möglicherweise betroffene Terodde, gehen laut Anfang gut mit dem Thema um: "Tony ist Bestandteil dieser Mannschaft. Wir sind froh, dass wir diese Qualität haben, um unser Ziel zu erreichen. Da sind alle froh drum."

Ungeliebter Platz auf der Reservebank

Der Ex-Profi kann sich "gut in die Jungs hineinversetzen." Niemand säße gerne auf der Bank oder gar der Tribüne. "Aber am Ende", so Anfang, "ist jeder gerne Teil einer Mannschaft, die ihre Ziele erreicht." Am Mittwoch soll der nächste Schritt dorthin gemacht werden. Egal, wer die Tore schießt.

Frank Lußem