Nur ein Punkt aus fünf Spielen

Pechvogel Lukimya: "Der Druck ist immer da"

Assani Lukimya

War bei seinem Debüt an drei Gegentoren beteiligt: Uerdingen Assani Lukimya (M.). imago

Als klarer Favorit war Uerdingen in die Partie bei der SGS am vergangenen Samstag gegangen und schien nach neun Minuten dieser Rolle auch gerecht zu werden. Ein Tor von Maximilian Beister hatte die Krefelder in Front gebracht. Doch dann brach der Aufsteiger ein. In der 67. Minute lag der KFC mit 1:3 in Rückstand - und bei jedem Aspacher Tor hatte Debütant Lukimya nicht besonders glücklich agiert. Gegen Zlatko Janjic kam der Verteidiger erst einen Schritt zu spät, dann verursachte er einen - wenn auch sehr umstrittenen - Elfmeter durch seinen Einsatz im Zweikampf mit Makana Baku. Schließlich vertändelte der ehemalige Bundesliga-Profi auch noch am eigenen Strafraum den Ball und legte Timo Röttger das 1:3 aus Gäste-Sicht vor .

Wir sollten in Gedanken nicht irgendwo sein, dass wir die 3. Liga stürmen.

Norbert Meier
Spielersteckbrief Lukimya
33

Lukimya Assani

KFC Uerdingen 05

DR Kongo

Deutschland

Spielerprofil
Spielersteckbrief Konrad
28

Konrad Manuel

KFC Uerdingen 05

Deutschland

Spielerprofil
Spielersteckbrief Aigner
13

Aigner Stefan

KFC Uerdingen 05

Deutschland

Spielerprofil
Spielersteckbrief Großkreutz
6

Großkreutz Kevin

KFC Uerdingen 05

Deutschland

Spielerprofil
Spielersteckbrief Holldack
17

Holldack Jan

KFC Uerdingen 05

Deutschland

Spielerprofil
Spielersteckbrief Dörfler
16

Dörfler Johannes

KFC Uerdingen 05

Deutschland

Spielerprofil
Trainersteckbrief Meier

Meier Norbert

vereinslos

Deutschland

Trainersteckbrief
die letzten 10 Spiele - KFC Uerdingen 05
Wuppertal (H)
2
:
1
Wehen (H)
2
:
3
Rostock (A)
1
:
1
Cottbus (H)
1
:
2
Aalen (A)
2
:
4
Braunschweig (H)
0
:
3
Osnabrück (H)
1
:
3
Lotte (A)
1
:
3
RW Essen (A)
0
:
2
K'lautern (H)
2
:
4
alle Termine

"Wir haben als Team nachgelassen nach der Führung. So kommen die Situationen zustande", ärgerte sich der im Januar vom chinesischen Klub Liaoning Whowin verpflichtete Abwehrmann. "Wir haben gesehen, was Drittliga-Fußball ist. Wir fahren nicht aufs Dorf nach Großaspach. Wir sollten in Gedanken nicht irgendwo sein, dass wir die 3. Liga stürmen", mahnte Cheftrainer Meier nach dem ersten Auswärtsspiel unter seiner Leitung. Gegen Münster soll am Montag (19 Uhr, LIVE! bei kicker.de) nach nur einem Punkt aus den vergangenen fünf Spielen endlich wieder ein Sieg her, um die gute Ausgangslage im Aufstiegsrennen nicht komplett aus der Hand zu geben. Derzeit steht der KFC auf dem fünften Platz, vier Punkte hinter dem Dritten SVWW, konnte aber die Ausrutscher der Konkurrenz in den vergangenen Wochen nicht nutzen. "Der Druck ist immer da. Wir müssen die Hausaufgaben machen, dann werden wir erfolgreich sein", sagte Lukimya. Auch Meier betonte: "Es wartet eine Menge Arbeit auf uns."

Quintett fehlt im Training

Was sich der Coach darunter vorstellt, zeigte sich diese Woche im Training. Zwei wesentliche Schwerpunkte lagen auf Umschaltspiel und Pressing. "Wir befinden uns in einem Prozess. Wir müssen uns weiterentwickeln", betonte Meier, dem allerdings zu Wochenbeginn einige Akteure auf dem Übungsplatz nicht zur Verfügung standen. Stefan Aigner (Sprunggelenk) und Kevin Großkreutz (Wade) traten kürzer. Die erkrankten Johannes Dörfler, Jan Holldack und Manuel Konrad mussten ebenfalls pausieren.

pau/AL

41

Die wichtigsten Zu- und Abgänge in der 3. Liga