Shooting Star der Giallorossi weckt Begehrlichkeiten

"Das wäre ein Traum": Zaniolo und ein Roma-Verbleib?

Nicolo Zaniolo

Angetan von der Roma - und ihren besonderen Geschichten: Top-Talent Nicolo Zaniolo (19). imago

Speziell drei Ur-Römer haben sich in der Neuzeit im Lager der Roma-Fans tief verankert.

Einerseits wäre da natürlich Legende Francesco Totti (42), der 1976 in Rom geboren wurde und zwischen 1993 und seinem bewegenden Karriereende 2017 ausschließlich auf Profi-Ebene für die Giallorossi aktiv war. Heute ist der Capitano in der Führungsriege im Management tätig. Totti ohne Roma, Roma ohne Totti? Unvorstellbar!

Spielersteckbrief Totti

Totti Francesco

Spielersteckbrief de Rossi

de Rossi Daniele

Spielersteckbrief Florenzi

Florenzi Alessandro

Spielersteckbrief Zaniolo

Zaniolo Nicolo

AS Rom - Vereinsdaten

Gründungsdatum

22.07.1927

Vereinsfarben

Gelb-Rot

Äußerst beliebt ist allerdings auch der jetzige Kapitän des Teams, Daniele de Rossi. Der 35-Jährige, zusammen mit Totti auch 2006 in Deutschland Weltmeister geworden, wurde 1983 in Rom geboren, gehört der Roma seit 2002 als Profispieler an - und hat (wie Totti) auch in der Jugend schon für die Giallorossi gekickt.

Doch damit nicht genug: Auch Abwehrmann Alessandro Florenzi hat in der "Ewigen Stadt" das Licht der Welt erblickt (1991), hat seine Karriere als Jugendspieler bei der Roma begonnen - und ist im A-Team seit 2010 (ausgenommen eine Ausleihe zum FC Crotone 2011/12) eine feste wie gefeierte Größe. Im Stadio Olimpico hat Florenzi, der sich zuletzt wieder wegen seiner zunächst hinausgezögerten Vertragsverlängerung bis 2023 im letzten Jahr einige Pfiffe der Ultras anhören musste, schon seine Oma umarmt oder ein irres Traumtor gegen Barça geschossen.

Besondere Roma-Geschichten "erfüllen mich mit Stolz"

Totti, de Rossi, Florenzi - und nun? Die Fans haben bereits einen neuen Kandidaten auserkoren, der den Verein gerne über Jahre prägen darf: Nicolo Zaniolo. Der Mittelfeldmann, der zwar nicht in Rom geboren wurde (1999 in Massa nahe Florenz) und über die Stationen AC Florenz, Virtus Entella sowie Inter Mailand gekommen ist, steht erst seit dieser Saison unter Vertrag - und hat doch schon die Herzen erobert. In 23 Pflichtspielen stehen beim technisch starken 19-Jährigen fünf Tore zu Buche - zuletzt zwei in der Champions League. Dabei kommt der Spieler mit Instagram-Mama Francesca Costa, deren Profil offenbar auf Anraten des Klubs lieber auf "Privat" gestellt werden soll, bescheiden daher. Er jubelt befreit mit den eigenen Mitspielern und Fans in der Kurve.

Er rät mir ständig, bescheiden zu bleiben - gerade jetzt.

Nicolo Zaniolo über seinen Vater Igor

Dass es mit Zaniolo, der schon jetzt von größeren Klubs gejagt werden soll, auf lange Jahre hinaus klappen kann, darauf lässt der angehende Nationalspieler (noch kein Einsatz für die Squadra Azzurra) in einem aktuellen Interview mit dem Klub hoffen. "Es geht mir zu weit, dass ich schon so früh mit Totti verglichen werde. Trotzdem ist es eine Ehre, im selben Atemzug mit ihm genannt zu werden. Doch wie gesagt, noch habe ich nichts erreicht", heißt es dort zum Beispiel. Und weiter: "Im selben Team wie de Rossi und Florenzi zu spielen und darauf zu blicken, was Totti geschafft hat, erfüllt mich mit Stolz - und zeigt mir, wie nahe man dem Klub und den Fans kommen kann. Deshalb wäre es ein Traum für mich, etwas Ähnliches zu erreichen."

Ratschläge von Papa

Für den Moment sei Zaniolo aber ausschließlich "auf das Training und den Fußball fokussiert. Ich will den Fans, dem Klub und allen beweisen, dass das Vertrauen in mich gerechtfertigt ist." Schließlich weiß er von seinem Vater Igor: "Er rät mir ständig, bescheiden zu bleiben - gerade jetzt. Mein Papa sagt, dass man die Spitze schnell erreichen kann - und noch viel schneller wieder fallen kann."

mag

Grande Serie A: Legenden, Kanoniere, Tifosi