Arsenal-Trainer fordert mehr Konstanz

Nach traurigem Jubiläum: Emerys Ansage an Özil

Mesut Özil

Wann läuft er wieder für Arsenal auf? Mesut Özil. imago

Seit seiner Verpflichtung 2013 ist Mesut Özil (30) schon 216-mal in Pflichtspielen für Arsenal aufgelaufen - aber eben auch schon 100-mal nicht: Als er am vergangenen Donnerstag, beim 0:1 im Zwischenrundenhinspiel der Europa League bei BATE Baryssau, einmal mehr im Kader gefehlt hatte, war diese traurige Marke geknackt.

Zuletzt häuften sich die Fehlzeiten rapide. Seit dem "Boxing Day" am zweiten Weihnachtsfeiertag hat Özil nur einmal für Arsenal gespielt, beim 2:1 gegen Cardiff am 29. Januar. Dass Unai Emery mit dem Mittelfeldregisseur und noch bis 2021 gebundenen Topverdiener taktisch nur gelegentlich etwas anzufangen weiß , ist inzwischen bekannt. Doch Arsenals Trainer stört vor allem etwas anderes: Özils physische Verfassung.

Emery wünscht sich mehr physische Konstanz von Özil

"Er muss beständiger werden, im Training und in den Spielen zur Verfügung stehen - ohne verletzt oder krank zu sein", forderte Emery am Mittwoch, dem Tag vor dem Rückspiel gegen BATE (Donnerstag, 21 Uhr, LIVE! bei kicker.de und im Stream bei DAZN). Nur "wenn man mit Qualität und Beständigkeit trainiert, kann man uns auch in den Spielen helfen", und nur dann "können wir den besten Mesut sehen".

"Der Schlüssel", so Emerys Ansage, "liegt in seinen Händen." Und immerhin: "In dieser Woche arbeitet er sehr gut."

jpe

Top 20 mit Überraschungen: Europas Klubs mit den höchsten Gehältern