Bayern-Trainer über Schein-Krämpfe

"Alles ein bisschen gespielt": Kovac gibt Zeitspieltricks zu

Thiago Javi Martinez

Echte Schmerzen? Javi Martinez gegen Liverpool am Boden. imago

"Wir wissen alle, wie es ist", lächelte der Bayern-Trainer am Dienstagabend nach dem 0:0, als er bei "Sky" auf Martinez' vermeintlichen Krampf in der Schlussphase angesprochen wurde, der kurzfristig sogar Mannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt auf den Plan gerufen hatte. "Es ist kurz vor Ultimo, da versucht man, noch ein bisschen Zeit zu schinden. Der Javi hat gute Laufleistungswerte, das heißt, der kann gar keinen Krampf haben. Das ist alles auch ein bisschen gespielt."

Ob nun clever oder unsportlich - Kovac räumte den kleinen Trick unumwunden ein. "Ich kann mich erinnern", fügte er sogar noch an: "In Berlin (im Pokal-Achtelfinale, 3:2 n.V., d.Red.) hatten wir auch den 'King' (Kingsley Coman, d.Red.), der sich dort dann urplötzlich einen Krampf reingezogen hat, aber das war keiner."

Es gehe einfach darum, "auch ein bisschen die Ruhe reinzubringen. Dafür haben sie die Erfahrung." Javi Martinez absolvierte am Dienstagabend sein 50. Champions-League-Spiel.

jpe

kicker.tv Hintergrund

Kovac lobt hohes Bayern-Niveau - Rummenigges "Aber"

alle Videos in der Übersicht