Stürmer hat sich im Abschlusstraining verletzt

Bittere Diagnose: Rostocks Königs erleidet Mittelfußbruch

Marco Königs

Kam im Sommer von Würzburg nach Rostock: Stürmer Marco Königs. imago

Königs hat sich im Abschlusstraining vor dem zurückliegenden Heimspiel gegen die SpVgg Unterhaching (2:0) eine Fußverletzung zugezogen und stand seinem Klub damit kurzfristig nicht zur Verfügung. Eine MRT-Untersuchung hat nun für endgültige Klarheit gesorgt: Der Sommer-Neuzugang erlitt einen Mittelfußbruch und wird der Kogge damit für mehrere Wochen nicht zu Verfügung stehen, wie der FC Hansa am Mittwoch mitteilte.

Ob sich Königs zur Behandlung des Bruchs einer Operation unterziehen muss, steht noch nicht fest. In dieser Frage sollen weitere Untersuchungen am Donnerstag Klarheit schaffen.

Königs hat in der laufenden Spielzeit 22 Drittliga-Partien im Rostocker Trikot absolviert, dabei waren ihm vier Tore und drei Vorlagen gelungen. Der 29-Jährige, der in seiner Karriere über 160 Spiele in der 3. Liga für Münster, Wehen Wiesbaden, Regensburg, Fortuna Köln, Würzburg und Rostock bestritten hat, gehörte damit zum Stammpersonal unter Ex-Trainer Pavel Dotchev und war auch unter dessen Nachfolger Jens Härtel gesetzt (kicker-Notenschnitt in dieser Saison: 3,28).

pau