Weitere Rückschläge für Dortmund

BVB ohne Vier bei Tottenham - Balerdi an Bord

Julian Weigl und Paco Alcacer

Fehlen dem BVB ebenfalls: Julian Weigl und Paco Alcacer. imago

Bereits am Sonntag war klar, dass der BVB in London ohne den am Oberschenkel verletzten Kapitän Marco Reus auskommen muss. Am Montag bestanden noch Zweifel, ob Routinier Lukasz Piszczek es wegen Fersenproblemen schaffen kann.

Am Dienstag die Gewissheit: Piszczek kann nicht spielen - und es kommt noch bitterer für die Borussia. Neben dem Polen und Reus muss der BVB am Mittwoch (21 Uhr, LIVE! bei kicker.de und im Stream auf DAZN ) beim Premier-League-Dritten auch auf Julian Weigl und Paco Alcacer verzichten.

Spielersteckbrief Piszczek

Piszczek Lukasz

Spielersteckbrief Reus

Reus Marco

Spielersteckbrief Paco Alcacer

Alcacer Garcia Francisco

Spielersteckbrief Weigl

Weigl Julian

Weigl, der zuletzt als Aushilfsverteidiger überzeugt hatte, liegt mit einer Grippe flach. Alcacer verpasst das Hinspiel wegen einer Schulterverletzung. "Das sind Spieler, die uns wirklich fehlen", erklärte Sportdirektor Michael Zorc kurz vor dem Abflug nach London-Stansted.

Während sich die Offensive damit fast von selbst aufstellt, sind in der Abwehr zwei Varianten denkbar: Entweder Lucien Favre zieht Achraf Hakimi wie im Pokal gegen Bremen auf die rechte Seite und stellt Diallo links auf; dann würde Dan-Axel Zagadou (Comeback am vergangenen Wochenende bei der U 23) neben Ömer Toprak auflaufen. Oder Marcel Schmelzer, der gegen Werder wegen einer Grippe gefehlt hatte, beginnt auf seiner Stammposition und Toprak bildet mit Diallo die Zentrale. Mit im Flieger in die englische Hauptstadt saß dafür auch Winterneuzugang Leonardo Balerdi , der verletzt vom U-20-Turnier mit der argentinischen Nationalmannschaft zurückgekehrt war.

Der Flieger mit dem BVB-Tross hob derweil mit Verspätung ab, weil Jadon Sancho seinen Pass vergessen hatte und nochmal nach Hause fahren musste.

mkr/md