Bayern: Erneuter Torwartwechsel steht bevor

Ulreich rechnet mit Neuers Rückkehr gegen Augsburg

Manuel Neuer

Training am Sonntag, Einsatz am Freitag? Manuel Neuer. imago

Konoplyankas verdeckten Schuss entschärfte der 30-Jährige nach einer guten halben Stunde ebenso wie Brumas Kopfball, der zunächst an den Pfosten gegangen war (54.). Zudem spielt er in bester Neuer-Manier aufmerksam mit. "Ich habe davor sieben Monate nicht gespielt. Die anderen zwei Spiele waren auch nicht schlecht, aber man muss erst wieder reinkommen. Es macht dann auch wieder Spaß", sagte der Torwart nach dem 3:1-Sieg.

Ein Erfolg, bei dem er mehr beschäftigt war als dies Bayerns Schlussmännern in den vergangenen Jahren in der Regel passierte. "Blöd, dass wir uns manchmal in Situationen bringen, in denen wir Torchancen zulassen. Da müssen wir konsequenter verteidigen, dann kommt das Selbstvertrauen zurück." Bei Ulreich dürfte es nach dieser Partie nicht daran mangeln, doch darf er es auch weiterhin zeigen? "Ich gehe nicht davon aus, weil Manu mir signalisiert hat, dass es eine Sache von Tagen ist. Ich gehe davon aus, dass er in Augsburg wieder spielen kann", rechnet er mit einer Rückkehr auf die Bank.

Spielersteckbrief Neuer

Neuer Manuel

Spielersteckbrief Ulreich

Ulreich Sven

Neuer marschierte derweil mit beiden Händen in der Jackentasche durch die Mixed-Zone der Allianz-Arena und wollte sich nicht äußern. Sollte kein Risiko nach der Sehnenverletzung mehr für den Finger bestehen, wird der Kapitän am Freitag bei der Generalprobe für das Champions-League-Duell mit dem FC Liverpool auflaufen.

Frank Linkesch