4:2-Erfolg gegen Argentinien

Deutsche U 16 weiter auf Erfolgskurs

Führte sein Team mit einigen Wechseln in der Pause zum Erfolg: DFB-Trainer Christian Wück.

Führte sein Team mit einigen Wechseln in der Pause zum Erfolg: DFB-Trainer Christian Wück. imago

Vor 2.720 Zuschauern in Vila Real de Santo Antonio ging das deutsche Team bereits in der 6. Minute durch Tekin Gencoglu (Borussia Dortmund) in Führung. Sieben Minuten später erhöhte Marlon Roos Trujillo (Mainz 05) mit einem Abstaubertor auf 2:0. Jedoch konnten Jose Maria Herrera Ares (20.) und Thiago Geralnik (43.) noch vor der Pause für Argentinien egalisieren.

Nach der Pause sorgte Dennis Lütke-Frie (Borussia Dortmund) in der 69. Minute mit einem Schuss aus 18 Metern wieder für die deutsche Führung, die Lasse Günther (Bayern München) schließlich nach einem Sololauf zum 4:2-Endstand ausbaute (76.).

Wück zeigte sich nach dem Spiel "grundsätzlich zufrieden". Zwar habe sein Team die Anfangsviertelstunde dominiert, dann aber die Partie aus der Hand gegeben. Der Verunsicherung trat er mit einigen Wechseln zur Pause entgegen. "Das brachte dann eine neue Qualität und die Sicherheit zurück", so Wück.

sam