Bundesliga

Arp wechselt spätestens 2020 zu Bayern München

Spieler selbst bestimmt den genauen Zeitpunkt

Arp wechselt spätestens 2020 zu Bayern München

Fiete Arp

Noch ohne Tor in dieser Zweitliga-Saison: Fiete Arp. imago

Wie erst die Münchner und wenig später auch der HSV in kurzen Meldungen auf ihren Vereinswebseiten mitteilten, enthält die getroffene Vereinbarung "flexible Wechselzeiträume". Demnach kann der Angreifer bereits im Sommer 2019 an die Säbener Straße wechseln oder aber erst ein Jahr später. Die Entscheidung treffe nur Arp selbst.

"Die Verhandlungen mit Bayern München waren konstruktiv und fair. Der Abstieg hat Fiete sehr getroffen. Er wollte dann unbedingt erst einmal hierbleiben und mithelfen, dass wir wieder aufsteigen", erklärte HSV-Sportvorstand Ralf Becker: "Diesem Ziel ordnet er alles unter, daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern."

Spielersteckbrief Arp
Arp

Arp Fiete

Arp hatte seinen Vertrag in Hamburg vor der laufenden Saison bis Sommer 2020 verlängert. Schon damals war klar, dass der Wechsel nach München nur aufgeschoben sei. Dass Arp bei Bayern im Wort stand, hatte der kicker bereits im Sommer berichtet. Laut "Bild" kassiert der HSV angeblich rund 2,5 Millionen Euro Ablöse.

Anfang Dezember hatte Arp selbstkritisch Zweifel geäußert, ob ihn das Jahr 2018 sportlich überhaupt "so viel weitergebracht" habe. Tatsächlich überzeugt er seit dem Abstieg in die 2. Liga noch nicht: In sieben seiner elf Einsätze (kicker-Notenschnitt 4,38) wurde er erst in der Schlussphase eingewechselt, Ligatore gelangen ihm 2018/19 lediglich in der Regionalliga Nord (drei Spiele, drei Tore).

ski/jpe

Alle Gewinner der Fritz-Walter-Medaille