Bundesliga

Thomas Doll übernimmt bei Hannover 96

Niedersachsen präsentieren Breitenreiter-Nachfolger

Thomas Doll übernimmt bei Hannover 96

Thomas Doll

Soll Hannover wieder in die Spur bekommen: Thomas Doll. imago

Doll erhält bei den Niedersachsen einen Vertrag bis Juni 2020. Der Kontrakt gilt sowohl für die 1. als auch die 2. Liga. Doll bringt mit Ralf Zumdick seinen eigenen Co-Trainer mit.

"Thomas Doll hat bei all seinen bisherigen Stationen erfolgreiche Arbeit geleistet und immer wieder den Nachweis erbracht, dass er vorgegebene Ziele erreicht - sowohl im Kampf um den Klassenerhalt als auch um Titel und die Teilnahme am internationalen Geschäft. Auch während seiner Jahre in Ungarn hat er den deutschen Fußball immer eng verfolgt. Er kennt die Bundesliga in- und auswendig", kommentierte 96-Managar Horst Heldt die Neuverpflichtung.

Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Borussia Dortmund
48
2
Bayern München
42
3
Bor. Mönchengladbach
39
Trainersteckbrief Doll
Doll

Doll Thomas

Doll spielte in seiner aktiven Karriere in Deutschland unter anderem für Hansa Rostock, den Hamburger SV sowie Eintracht Frankfurt. Insgesamt bestritt er 102 Bundesligaspiele. Für die Auswahl der ehemaligen DDR bestritt er 29 Länderspiele, nach der Wiedervereinigung kam er noch auf 18 Einsätze in der Nationalelf.

Nachdem er seine Fußballschuhe an den Nagel gehängt hatte, schlug er die Trainerlaufbahn ein. Zuerst als Nachwuchstrainer beim HSV, anschließend als langjähriger Chefcoach. Im Jahr 2007 übernahm er dann bei Borussia Dortmund. Weitere Stationen waren Genclerbirligi Ankara, Al-Hilal (Saudi-Arabien) sowie zuletzt bis August 2018 Ferencvaros Budapest. Mit dem Hauptstadtverein aus Ungarn wurde er 2016 Meister sowie dreimal Pokalsieger (2015-17).

"Als ehemaliger Fußballer weiß Thomas, wie die Spieler ticken. Er ist bekannt als akribischer Arbeiter mit einer klaren Ansprache. Wir sind fest davon überzeugt, dass er der Mannschaft mit all seiner Erfahrung genau das vermitteln kann, was sie benötigt, um die Wende zu schaffen", sagte Heldt.

Erstes Training am Montag, Debüt am Freitag

Doll wird bereits am Montag um 15 Uhr seine erste Einheit bei 96 leiten. Diese findet auf der Mehrkampfanlage an der WM-Arena statt.

Am Sonntagmorgen hatte sich Hannover 96 vom bisherigen Coach André Breitenreiter getrennt. Nach dem 1:5 am Samstag bei Borussia Dortmund belegt Hannover mit lediglich elf Punkten den vorletzten Rang. Sein Debüt wird Doll am kommenden Freitagabend im Heimspiel gegen RB Leipzig (20.30 Uhr, LIVE! auf kicker.de) feiern.

Damit ist der dritte Trainerwechsel der laufenden Bundesligasaison perfekt. In der Hinrunde installierte der VfB Stuttgart Markus Weinzierl als Nachfolger von Tayfun Korkut, in der Winterpause verpflichtete Bayer Leverkusen Peter Bosz für Heiko Herrlich.

jer

Die Verträge der Trainer