3. Liga

Dank Spenden: Suche nach Emiliano Sala wird fortgesetzt

Argentinier wird seit Tagen vermisst

Dank Spenden: Suche nach Sala wird fortgesetzt

Ein Plakat mit dem Gesicht Emiliano Salas

Ein Plakat mit dem Konterfei von Emiliano Sala am Trainingsgelände des FC Nantes. Fans haben Blumen niedergelegt. imago

Nachdem die Behörden wegen "äußert geringer Überlebenschancen" die Suche nach Sala und dem Flugzeug-Piloten vor wenigen Tagen eingestellt hatten , wird sie nun wieder aufgenommen. Durch eine private Sammelaktion kamen rund 300.000 Euro zusammen. Darunter sind namhafte Geber wie der deutsche Nationalspieler Gündogan. Mit mehr als 30.000 Euro spendete offenbar Frankreichs Weltmeister Mbappé die größte Summe. Wie die argentinische Sportzeitung "Ole" berichtet, steht hinter der Aktion die in Paris ansässige Fußballagentur "Sport Cover".

Zwei Boote durchkämmen inzwischen nach Angaben der Initiatoren der Kampagne "NoDejenDeBuscar" ("Hört nicht auf zu suchen") wieder den Ärmelkanal. In der Nähe der britischen Kanalinsel Guernsey ist Salas in Nantes gestartetes Flugzeug Anfang der Woche verschwunden . Ziel war Cardiff, wo der 28-Jährige beim Erstligisten Cardiff City unter Vertrag steht.

Spielersteckbrief Sala

Sala Emiliano

Cardiff City - Vereinsdaten

Bereits vor der Spendenaktion hatten unter anderem die Familie Salas, Argentiniens Präsident Mauricio Macri und auch Barcelonas Lionel Messi heftig appelliert, die Suche fortzusetzen.

pau