Handball

Andreas Wolff: "Fabian Wiede hat heute den Ausschlag gegeben" - Stimmen

Stimmen zum vorzeitigen Halbfinal-Einzug des DHB-Teams

Wolff: "Fabian Wiede hat heute den Ausschlag gegeben"

Fabian Wiede

Sechs Würfe, sechs wichtige Tore gegen Kroatien: Fabian Wiede. imago

Bundestrainer Christian Prokop im "ZDF": "Das war heute eine ganz harte Prüfung. Wir führen mit drei Toren in der zweiten Halbzeit und dann verstärken die Kroaten ihre Abwehr, ihr Torhüter läuft zu Hochform auf - so eine Herausforderung dann als Mannschaft zu bestehen , das hatten wir in so einer Drucksituation noch nicht und da bin ich unheimlich stolz."

Torhüter Andreas Wolff: "Fabian Wiede hat heute den Ausschlag gegeben. Er hat wahnsinnig gespielt und uns hier getragen. Natürlich hatten wir auch wieder eine überragende Abwehr. Wir haben nur 21 Gegentore bekommen, das ist aller Ehren wert. Es war ein knappes Spiel. Die Stimmung hat uns natürlich auch unheimlich gepusht."

"Spieler des Spiels" Fabian Wiede (Trefferquote: 6/6): "Man weiß einfach, dass man cool bleiben muss in dieser Situation, dass man die Nerven behalten muss und sich von der Atmosphäre nicht beeinträchtigen lassen soll. Wir waren alle recht klar im Kopf und haben versucht, unser Ding runterzuspielen. Jetzt können wir regenerieren und nochmal neue Kräfte sammeln - und bei so einem Turnier hat man einfach immer Energie."

Rückraumspieler Paul Drux: " Die Verletzung von Martin Strobel war ein Riesenschock. Aufgefangen haben wir das über die Abwehr, die heute wieder überragend war. 21 Gegentore gegen Kroatien: Das ist Weltklasse!"

ski

Gensheimer Vierter - Hansen Bester: Top-Torschützen der WM