kicker-Interview mit Eintracht-Erfolgscoach

Hütter: "Haller hat eine richtige Explosion hinter sich"

Frankfurts Trainer Adi Hütter führte mit Sebastien Haller ein entscheidendes Gespräch.

Frankfurts Trainer Adi Hütter führte mit Sebastien Haller ein entscheidendes Gespräch. imago

"Vom ersten Spiel in Freiburg an, wo er ein Tor machte, hat er eine richtige Explosion hinter sich", schwärmt Adi Hütter im großen kicker-Interview (Montagsausgabe) und berichtet von einem entscheidenden Gespräch mit Haller im Sommer.

Während der Sommervorbereitung zeichnete sich nicht ab, dass Haller einen solch gewaltigen Entwicklungsschritt vollziehen würde. In seinem zweiten Bundesliga-Jahr ist der Frankfurter Mittelstürmer kaum zu stoppen.

Spielersteckbrief Haller

Haller Sebastien

Bundesliga - 18. Spieltag
Bundesliga - Torjäger 2018/19
Jovic Luka
13
Paco Alcacer
12
Lewandowski Robert
11
Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Borussia Dortmund
45
2
Bayern München
39
3
Bor. Mönchengladbach
36

Die kicker-Redaktion wählte ihn zum besten Angreifer der Hinrunde in die internationale Klasse der Rangliste. "Vor der Saison hätte ich das nicht geglaubt", sagte der 24-Jährige im Florida-Trainingslager zum kicker. Im Interview lobt Hütter den Modellathleten in höchsten Tönen. "Seit dem Sommer hat er eine riesige Entwicklung vollzogen. In der Vorbereitung war seine Ballannahme oft nicht gut, er hat viele Bälle einfach verloren. Ein Kämpferherz hatte er schon immer, wie er jetzt aber die Bälle festmacht und ins Dribbling geht, das ist eine unglaubliche Entwicklung", schildert der Coach und ergänzt: "Auch physisch ist er in einem Top-Zustand. Was mir imponiert: Er arbeitet zusätzlich noch wahnsinnig viel an sich selber. Sebastien weiß ganz genau, was sein Körper braucht, er ist ein Top-Profi."

Einen Grund für Hallers starke Performance sieht der Trainer in einem wichtigen Austausch mit dem Stürmer vor Saisonbeginn. "Im Sommer hatten wir ein richtig gutes Gespräch, weil er nicht zufrieden war und spürte, dass die Mannschaft noch nicht diejenige ist, die auch er sich vorstellt; mental machte er ebenfalls keinen optimalen Eindruck. Das Gespräch zwischen ihm und mir ließ den Knoten platzen. Vom ersten Spiel in Freiburg an, wo er ein Tor machte, hat er eine richtige Explosion hinter sich, mit vielen Toren und vielen Assists", berichtet Hütter.

Im Sommer hatten wir ein richtig gutes Gespräch, weil er nicht zufrieden war und spürte, dass die Mannschaft noch nicht diejenige ist, die auch er sich vorstellt.

Adi Hütter

Den Franzosen misst er allerdings nicht nur an seinen herausragenden Scorer-Werten: "Er arbeitet rund um die Uhr für die Mannschaft, opfert sich auf und weiß, wie man Pressing spielt. Aber sein Potenzial ist noch nicht ganz ausgeschöpft, teilweise ist er noch ein bisschen schüchtern und zurückhaltend."

Julian Franzke

Frankfurts Trainer Adi Hütter und kicker-Reporter Julian Franzke

Im Gespräch unter der Sonne Floridas: Frankfurts Trainer Adi Hütter und kicker-Reporter Julian Franzke.

Im kicker-Interview (Montagsausgabe) erklärt der Trainer außerdem, wie sich Frankfurt nach dem holprigen Saisonstart "aus dem Dreck gezogen" hat, wie sich seine Spielidee im Laufe der Jahre verändert hat; er spricht über die Begeisterung in der Europa League, die Chancen gegen Donezk und vergleicht Makoto Hasebe mit einem guten Wein.

Bilder zur Partie Eintracht Frankfurt - SC Freiburg