Drei StarCraft-II-Spieler disqualifiziert

WCS: Blizzard bestraft SC-II-Profis für Manipulation

Die WCS ist das Zentrum des StarCraft II-eSports und hat für die Profis den allerhöchsten Stellenwert.

Die WCS ist das Zentrum des StarCraft II-eSports und hat für die Profis den allerhöchsten Stellenwert. Blizzard

Bis zum 31. Mai sind Huang 'cyan' Min, Hu 'JieShi' Jiajun und Huang 'Nice' Yu Xiang von allen StarCraft II-Veranstaltungen Blizzards ausgeschlossen. Besonders bitter ist die ganze Angelegenheit, weil die Drei zu den bekanntesten Repräsentanten ihrer Heimatländer gehören. Es ist die Konsequenz eines Skandals, der sich kürzlich in der Qualifikation der WCS ereignete. In Nordamerika kämpften SC II-Profis vor wenigen Tagen um Plätze für die WCS Winter Americas – und das über die Online-Rangliste innerhalb des Spiels.

Mit dabei waren auch Spieler aus China und Taiwan, die sich über die amerikanische Region in den eigentlichen Wettbewerb spielen dürfen. Bedingung dafür war, unter die ersten Acht der höchsten Liga innerhalb von StarCraft II zu gelangen, der Grandmaster League. Wie üblich waren die letzten Stunden vor Ablauf der Frist dramatisch und hektisch. Viele Profis wollten unbedingt noch Punkte gutmachen, um in die Top-8 hineinzukommen.

Erwischt

Die drei besagten Spieler griffen dafür zu unlauteren Mitteln: "Bei der Überprüfung der Partien und Konten wurde festgestellt, dass mehrere der Matches absichtlich von 'Route' an die anderen drei Beteiligten verloren worden", schreibt Blizzard in einer offiziellen Mitteilung. 'Route' ist anders als seine drei Partner kein sehr geläufiger Name in der StarCraft II-Szene. 'Nice', 'JieShi' und 'cyan' haben sich laut Blizzard mit ihm abgesprochen, um in der Rangliste aufzusteigen. Aber nicht nur das: "Schließlich wurde festgestellt, dass sich sowohl 'cyan' als auch 'JieShi' während des Wettbewerbs im Rahmen dieser Bemühungen in das Konto von 'Route' einloggten." Das Teilen des Accounts würde zudem erklären, warum einem unbekannten Spieler, solch namhafte Gegner zugewiesen worden.

Aufgeflogen sind sie, weil wachsame Augen in der Community mithilfe der für alle sichtbaren Match-Historie Verdächtiges sahen. Zahlreiche Partien der Spieler waren nur von ausgesprochen kurzer und unrealistischer Dauer. Diese Unvorsichtigkeit wurde ihnen nun zum Verhängnis. Wegen der Aktion sind sie nun disqualifiziert. Die ursprünglich leer ausgegangen Teilnehmer – Max 'Astrea' Angel, Maru 'MaSa' Kim und Erik 'Erik' Braga Bermelho – rücken damit nach und dürfen an der WCS Winter Americas teilnehmen.

Lars Becker

Deutschlands Jungtalent im Profil

Vierfacher Meister im Porträt: Gabriel 'HeRoMaRinE' Segat

alle Videos in der Übersicht