Auch Ouahim und Klaas angeschlagen

Wieder das Sprunggelenk: Dercho muss pausieren

Alexander Dercho

Gab in dieser Saison eine Torvorlage: Osnabrücks Alexander Dercho. imago

Bereits 2017 hatte sich der 31-Jährige einer Operation am linken Fuß unterziehen müssen, nachdem ein Knorpelschaden im Sprunggelenk diagnostiziert worden war. Die Verletzung hatte sich Dercho in einem Zweikampf zugezogen.

Nach dem Trainingslager im Zuge der Wintervorbereitung wird Dercho nun erneut wegen Beschwerden und Schmerzen ausgebremst. Wie lange der Profi nicht zum Einsatz kommen kann, steht noch nicht fest. Sein Klub geht von mehreren Wochen aus, die der Linksfuß nicht zur Verfügung stehen wird. In der laufenden Spielzeit lief der gebürtige Remscheider, der seit 2012 an der Bremer Brücke spielt, achtmal in der 3. Liga auf.

Spielersteckbrief Dercho

Dercho Alexander

Spielersteckbrief Ouahim

Ouahim Anas

Spielersteckbrief Klaas

Klaas Christopher

Trainersteckbrief Thioune

Thioune Daniel

Ein Duo muss ebenfalls kürzertreten

Auch Anas Ouahim und Sebastian Klaas treten momentan kürzer. Ouahim hat sich eine Risswunde im Testspiel gegen Bern zugezogen und muss aufgrund des Heilungsprozesses mit dem Training pausieren. Klaas kuriert derzeit einen grippalen Infekt aus.

Testspiele gegen Lippstadt und Lübeck

Bis zum Liga-Auftakt am Samstag, 26. Januar, gegen den SV Meppen (14 Uhr, LIVE! bei kicker.de) bestreitet der VfL noch zwei Testspiele gegen Regionalligisten. Beim SV Lippstadt tritt der Tabellenführer der 3. Liga am Samstag (14 Uhr) an. Einen Tag später geht es am Sonntag (14 Uhr) im Lohner Syntech-Amasyaspor-Stadion gegen den VfB Lübeck.

pau