Bundesliga

FC Augsburgs großer Deal: Hauptsponsor verlängert bis 2030

Hauptsponsor verlängert bis 2030: "Die Basis für unser angestrebtes Wachstum"

Augsburgs großer Deal

Trikot- und Hauptsponsor bleibt bis 2030 unverändert: FC Augsburg, hier mit Jonathan Schmid.

Trikot- und Hauptsponsor bleibt bis 2030 unverändert: FC Augsburg, hier mit Jonathan Schmid. imago

Durch die langfristige Partnerschaft ist der FCA für das kommende Jahrzehnt finanziell gut aufgestellt und abgesichert. Die Verträge gelten sowohl für die Bundesliga als auch für die 2. Liga. Jürgen Schrameier, Vorstandsvorsitzender der WWK, hatte bereits zu Beginn des Sponsorings vor dreieinhalb Jahren betont: "Falls ein Abstieg passieren sollte, haben wir großes Interesse daran, dass ein Wiederaufstieg gelingt. Es ist deshalb wenig einleuchtend, dann unterschiedliche Beträge zu bezahlen."

Seit der Saison 2015/16 ist die WWK Hauptsponsor des FCA, die Sponsoringsumme soll zu Beginn bei knapp drei Millionen Euro pro Jahr gelegen haben. Zur selben Spielzeit erwarb das Unternehmen auch die Namensrechte an der Arena, dem Vernehmen nach für knapp zwei Millionen Euro jährlich. Es ist zu vermuten, dass die Vertragsverlängerung nun mit einer Erhöhung des Volumens einhergeht. Zahlen nennt der FCA nicht. Laut einem Bericht der "Augsburger Allgemeinen" sind eventuelle sportliche Steigerungen in den kommenden Jahren in den Verträgen berücksichtigt.

Trainersteckbrief Baum
Baum

Baum Manuel

FC Augsburg - Vereinsdaten

Gründungsdatum

08.08.1907

Vereinsfarben

Rot-Grün-Weiß

FC Augsburg - Die letzten Spiele
Schalke (A)
0
:
3
Wolfsburg (H)
1
:
2

Versicherungskonzern finanziert das geplante Internat

2017 bezahlte die WWK den Bau einer LED-Leuchtfassade am Augsburger Stadion und machte damit deutlich, dass sie an einer langfristigen Partnerschaft interessiert ist. Nun kommt ein weiteres Element hinzu: Der Versicherungskonzern finanziert das für acht Millionen Euro geplante Internat, das bis 2020 am Nachwuchsleistungszentrum des FCA entstehen soll, und erhält im Gegenzug auch dafür die Namensrechte.

"Durch dieses einmalige Engagement auf verschiedenen Ebenen bietet uns die WWK eine Planungssicherheit, die für die weitere Entwicklung des FCA äußerst bedeutend ist", wird FCA-Präsident Klaus Hofmann in der Mitteilung des Vereins zitiert. Auch der kaufmännische Geschäftsführer Michael Ströll hebt die Bedeutung der langfristigen Partnerschaft für den Klub hervor: "Wir erhalten eine Planbarkeit, die die Basis für unser angestrebtes Wachstum in den kommenden Jahren darstellt."

David Bernreuther

Gänsehautmomente: Die Choreos des Jahres 2018