Bundesliga

VfB zahlt Rekordsumme: Galatasaray bestätigt Kabak-Transfer

Stuttgart verpflichtet türkischen Innenverteidiger

VfB zahlt Rekordsumme: Galatasaray bestätigt Kabak-Transfer

Ozan Kabak gegen Breel Embolo

Gegen Schalke in der Champions League zweimal im Einsatz: Ozan Kabak (r. gegen Breel Embolo). imago

Zwischenzeitlich schien der VfB bei Kabak schon außen vor zu sein. Doch mit einem neuen Angebot haben die Schwaben das Rennen um den Innenverteidiger doch noch für sich entschieden. Galatasaray verabschiedete den 18-Jährigen am Mittwoch auf seiner Website gen Stuttgart, Präsident Mustafa Cengiz wünschte ihm "alles Gute".

Wie türkische Medien übereinstimmend vermelden, zahlt der VfB etwa zwölf Millionen Euro - Kabak löst damit Pablo Maffeo (zehn Millionen Euro) als klubinternen Rekordeinkauf ab. Eine Bestätigung aus Stuttgart gibt es für den Transfer allerdings noch nicht.

Spielersteckbrief Kabak
Kabak

Kabak Ozan

Der robuste Abwehrspieler, der in der Champions League in den Duellen mit Schalke zweimal durchspielte (jeweils kicker-Note 4), war noch bis 2020 an Galatasaray gebunden, sein Vertrag enthielt eine Ausstiegsklausel über 7,5 Millionen Euro. Mit dem höheren Gebot stachen die Stuttgarter wohl andere Interessenten aus. Auch der FC Watford aus der Premier League hatte dem Vernehmen nach seine Fühler ausgestreckt.

George Moissidis/ski

Das sind die Rekordtransfers der Bundesligisten