Eagles setzen weiter auf Carson Wentz

Wie Philadelphia von Foles' Abschied profitieren würde

Nick Foles

Wohin führt sein Weg? Nick Foles. Getty Images

Wie er, der eigentlich mit dem Sport abgeschlossen hatte und stattdessen Priester werden wollte, im vergangenen Februar da stand, auf dem Podium mitten auf dem Kunstrasen; es war wie im Film. Der Verhätschelte, der Abgeschriebene, der Außenseiter. Er hatte es allen gezeigt, allen und sich selbst. Das Märchen von Nick Foles und den Philadelphia Eagles bekam in Minneapolis, bei minus 20 Grad, sein vorläufiges Bilderbuch-Ende.

"Saint Nick", wie sie ihn später tauften, hatte es dort oben auf der Bühne, mit seiner kleinen Tochter auf dem Arm, sogar zu Tränen gerührt. Doch auch im Moment des Triumphes, des Super-Bowl-Sieges gegen die New England Patriots , war eines auch klar: Foles hatte die Eagles zwar dorthin gebracht und als Super-Bowl-MVP den ersten Titel in der Franchise-Geschichte beschert, aber im nächsten Jahr war die Zukunft wieder dran. Und die Zukunft hieß und heißt Carson Wentz. Nicht umsonst hat Philly für ihn im Draft 2016 viel hingelegt.

National Football League Playoffs - Divisional Play-offs
Divisional Play-offs
Trainersteckbrief Pederson

Pederson Doug

Philadelphia Eagles (FB)

USA

Trainersteckbrief
Vereinsdaten Jacksonville Jaguars

Gründungsdatum30.11.1993

VereinsfarbenSchwarz, dunkelgrün, gold

Anschrift Jacksonville Jaguars
One Alltel Stadium Place
Jacksonville, Florida, USA 32202

Internetwww.jaguars.com/

Vereinsinfo
Vereinsdaten Denver Broncos

Gründungsdatum14.08.1959

Vereinsfarbenorange, marineblau, weiß

Anschrift Denver Broncos
13655 Broncos Parkway
Englewood, Colorado, USA 80112

Internetwww.denverbroncos.com/

Vereinsinfo
Vereinsdaten Washington Redskins

Gründungsdatum01.01.1932

VereinsfarbenBurgunderrot und gold

Anschrift Washington Redskins
21300 Redskin Park Drive
Ashburn, Virginia, USA 20147

Internetwww.redskins.com/

Vereinsinfo
Vereinsdaten Philadelphia Eagles

Gründungsdatum01.01.1933

VereinsfarbenGrün, silber, schwarz, weiß

Anschrift Philadelphia Eagles
NovaCare Complex, 1 NovaCare Way
Philadelphia, Pennsylvania, USA 19145
01-215-463-2500/Tickets: 01-215-463-5500

Internetwww.philadelphiaeagles.com/

Vereinsinfo

Pederson stellt klar: "Carson ist unser Quarterback"

Selbst jetzt, nachdem Foles schon wieder zu zaubern begann, wehrt sich Head Coach Doug Pederson gegen die Romantiker, die verlangen, ihn fortan als Starting Quarterback aufs Feld zu bringen. "Carson ist unser Quarterback", bestätigte Pederson nach dem Divisional-Aus in New Orleans das, was eigentlich nie zur Diskussion gestanden hatte.

Nachdem Wentz wie schon im Vorjahr mit einer Verletzung für die entscheidende Saisonphase ausgefallen war, hatte Foles erneut übernommen und die Märchenstunde fortgesetzt. Die Eagles legten einen starken Endspurt hin, qualifizierten sich so gerade noch für die Play-offs und schalteten dort sogar die Bears in Chicago aus. Doch die Saints waren am Sonntag eine Nummer zu groß; trotz des 14:0-Traumstarts fand die verletzungsgeplagte Defense keine Antworten auf Drew Brees und Michael Thomas.

Foles' Worte klingen wie ein Abschiedsgruß

"Ich bin stolz auf jeden einzelnen hier, dass er alles für das Team gegeben hat", erklärte Foles anwesenden Medienvertretern am Montag in Philly. Es sei ein "Vergnügen" gewesen, "in Philadelphia zu leben und das Trikot zu tragen. Egal was passiert, das kann mir niemand mehr nehmen." Worte, die wie ein Abschiedsgruß klingen. "Ich habe jeden einzelnen Moment genossen und Philadelphia wird immer einen speziellen Platz in meinem Herzen haben. Die Stadt, die Fans, die Leute, alles."

Nick Foles

Mit Tochter Lily nach dem Super-Bow-Sieg: Nick Foles. Getty Images

Zwar meinte er auch, dass "alles möglich ist", doch Foles und Philadelphia gehen wohl wieder getrennte Wege, wenn auch unter ganz anderen Vorzeichen als beim ersten Mal. Diesmal geht Foles als Held und wird garantiert - egal wo er landet - viel verdienen. Philly könnte seinen Vertrag im gegenseitigen Einverständnis verlängern, dann bekäme Foles, der am Sonntag 30 wird, 20 Millionen Dollar.

Ein Luxus, den sich die Eagles wohl nicht erlauben werden. Zwei gut bezahlte Quarterbacks, auch wenn Wentz noch unter dem Rookie-Deal spielt (knapp neun Millionen Dollar) und viele Teams alleine ihrem Starting Quarterback schon mehr als 29 Millionen Dollar zahlen (Beispiel Aaron Rodgers), verbrauchen viel Cap Space. Philadelphia wäre in der Free Agency limitiert.

Der Markt ist da: Viele Teams brauchen einen Quarterback

Am wahrscheinlichsten ist ein Trade des einstigen Drittrundenpicks - also eine Win-Win-Situation für beide Seiten. Foles würde irgendwo (Jacksonville? Denver? Washington?) seinen Starting Job bekommen und die Eagles gleichzeitig einen Draftpick, potenziell sogar einen hohen. Foles wäre wohl der interessanteste Name auf dem Quarterback-Markt, und auf diesem haben einige Teams Bedarf.

So oder so, nochmal Backup hinter Wentz ist kaum eine Option. "Ich kann nicht genug gute Dinge über Nick sagen", lobte Pederson Foles noch. "Hierher zu kommen, als Backup hinter Carson bereit zu stehen und dann diese Dinge zu tun, die er in den letzten zwei Jahren getan hat. Wie gesagt, dafür kann ich ihm nicht genug danken." Er sei ein "großartiger Mensch", ein "großartiger Anführer in der Kabine" und werde "immer dafür in Erinnerung bleiben, dass er der Stadt den ersten Super Bowl gebracht hat".

In den nächsten Wochen und Monaten "haben wir Zeit, eine Entscheidung zu treffen, aber wir werden es erst dann tun". Wieder Worte, die wie ein Abschiedsgruß klingen.

mkr

NFL, NFC Divisional Round by DAZN

Highlights: Eagles vs. Saints

alle Videos in der Übersicht