3. Liga

Wiesbaden leiht Sandhausens Hansch aus

Offensivspieler bleibt bis Saisonende

Wiesbaden leiht Sandhausens Hansch aus

Florian Hansch

Greift bis Sommer für Wehen Wiesbaden an: Florian Hansch. imago

Bereits im Sommer stand ein Wechsel von Hansch nach Wiesbaden im Raum, nachdem der 23-Jährige beim Chemnitzer FC in insgesamt 86 Pflichtspielen mit elf Tore und 14 Vorlagen auf sich Aufmerksam gemacht hatte. Den Zuschlag bekam damals allerdings der Zweitligist SV Sandhausen, für den er in der laufenden Spielzeit jedoch nur auf vier Pflichtspieleinsätze kam und dabei ohne Scorerpunkt blieb.

Wunschspieler auf Leihbasis

Trotz dessen geringen Spielzeit blieb der SVWW am Rechtsaußen interessiert und darf sich nun über das Leihgeschäft freuen. "Wir haben Florian in den letzten beiden Spielzeiten in Chemnitz oft gescoutet und wollten ihn bereits im Sommer verpflichten, denn er passt perfekt in unser Anforderungsprofil. Aus diesem Grund sind wir froh, dass wir den Wechsel nun zumindest auf Leihbasis realisieren konnten", wie Sportdirektor Christian Hock auf der vereinseigenen Website kommentiert. Auch Cheftrainer Rüdiger Rehm ist weiterhin von den Qualitäten seines neuen Schützlings überzeugt: "Florian ist ein junger und entwicklungsfähiger Spieler, der seine Qualitäten in der 3. Liga bereits über einen längeren Zeitraum bewiesen hat. Mit seiner Schnelligkeit ist er offensiv variabel einsetzbar."

SV Wehen Wiesbaden - Vereinsdaten
SV Wehen Wiesbaden

Gründungsdatum

01.01.1926

Vereinsfarben

Rot-Schwarz-Gold

SV Sandhausen - Vereinsdaten
SV Sandhausen

Gründungsdatum

01.08.1916

Vereinsfarben

Schwarz-Weiß

Auch Cheftrainer Rüdiger Rehm ist weiterhin von den Qualitäten seines neuen Schützlings überzeugt: "Florian ist ein junger und entwicklungsfähiger Spieler, der seine Qualitäten in der 3. Liga bereits über einen längeren Zeitraum bewiesen hat. Mit seiner Schnelligkeit ist er offensiv variabel einsetzbar."

Dem SV Wehen Wiesbaden soll Hansch in der Rückrunde dabei helfen, den Anschluss an die Aufstiegsplätze nicht zu verlieren. Nach 20 Spieltagen in der 3. Liga stehen die Hessen mit 30 Punkten auf dem sechsten Platz. Der Rückstand auf Rang drei beträgt bereits sieben Punkte.