Int. Fußball

4:0 gegen Nordkorea: Saudi-Arabien gewinnt Auftakt

Last-Minute-Sieg für den Irak

4:0 gegen Nordkorea: Saudi-Arabien gewinnt Auftakt

Fahad Al-Muwallad

Setzte den Schlusspunkt im Spiel gegen Nordkorea: Saudi-Arabiens Fahad Al-Muwallad. Getty Images

Saudi-Arabien feierte gegen Nordkorea einen Einstand nach Maß: Schon vor der Pause stellten Hattan Bahebri und Mohammed Al-Fatil die Weichen auf Sieg. Nordkorea wurde durch einen Platzverweis für den ehemaligen Serie-A-Profi Kwang-Song Han kurz vor dem Pausenpfiff zusätzlich geschwächt. Im zweiten Durchgang bauten Salem Al-Dawsari und Fahad Al-Muwallad die Führung aus und sorgten für einen klaren Sieg der Saudis.

In der Gruppe E übernahmen die Grünen Falken damit die Tabellenführung. Die weiteren Gruppengegner, Katar und Libanon, tragen das zweite Gruppenspiel am morgigen Mittwoch aus.

Irak gewinnt dank Last-Minute-Tor

Der Irak lieferte sich zuvor eine unterhaltsame Partie mit Vietnam. Ali Faez unterlief im ersten Durchgang ein Eigentor und brachte die Südostasiaten damit unfreiwillig in Führung. Mohanad Ali sorgte zwar für den zwischenzeitlichen Ausgleich, dann erzielte Nguyen Cong Phuong die erneute Führung. Nach der Halbzeit glich Humam Tariq allerdings für den vom slowenischen Trainer und ehemaligen Bundesliga-Profi Srecko Katanec trainierten Irak aus. Kurz vor dem Schlusspfiff sorgte Abwehrspieler Ali Adnan schließlich per Freistoß für den 3:2-Siegtreffer. In der Gruppe belegt der Irak damit den zweiten Rang hinter dem Iran.

pau

Die "deutschen" Legionäre beim Asien-Cup