Real-Keeper Navas verlängert seinen Vertrag

Nachholspiel bei Villarreal: Casemiro muss sich beweisen

Hat unerwartete Konkurrenz bekommen: Real-Mittelfeldspieler Casemiro.

Hat unerwartete Konkurrenz bekommen: Real-Mittelfeldspieler Casemiro. imago

Llorente oder Casemiro? Die Entscheidung wäre gar nicht so leicht gewesen für Coach Santiago Solari. Der 23-jährige Llorente, aus der eigenen Jugend stammend, hat sich etabliert im Starensemble der Königlichen. Er stand bei den jüngsten drei Ligasiegen gegen den FC Valencia (2:0), bei SD Huesca (1:0) und gegen Rayo Vallecano (1:0) über die gesamte Spielzeit auf dem Platz. Auch die Klub-WM zeigte den Stellenwert des Spaniers: Sowohl im Halbfinale (3:1 gegen Kashima Antlers) als auch im Finale (4:1 gegen Al Ain) startete der starke Llorente. Casemiro wurde jeweils für ihn eingewechselt.

Letztlich wurde Solari die Entscheidung vorerst abgenommen. Llorente muss wegen einer muskulären Verletzung im Adduktorenbereich passen und fällt zwei bis drei Wochen aus - die Chance für Casemiro, sich den Stammplatz zurückzuerobern. Vor den starken Auftritten des Stellvertreters war der Brasilianer in Sachen Startelf nicht zur Debatte gestanden.

Spielersteckbrief Navas

Navas Keylor

Spielersteckbrief Casemiro

Casemiro Carlos Henrique

Spielersteckbrief Llorente

Llorente Marcos

Primera Division - 17. Spieltag
Primera Division - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
FC Barcelona
37
2
Atletico Madrid
34
3
FC Sevilla
32

Villarreal mit Luis Garcia (noch) unberechenbar

Gegner Villarreal hatte sich übrigens erst Mitte Dezember von Trainer Javier Calleja getrennt. Das Debüt von Nachfolger Luis Garcia endete mit einem 2:2 bei Huesca, das erst in der Nachspielzeit ausglich. "Der Trainerwechsel macht Villarreal zu einer Mannschaft mit neuen Charakteristiken", erklärte Solari. Seine Mannschaft hatte aufgrund der Klub-WM kaum Zeit zu verschnaufen. "Das ist für uns eine schwierige Zeit zu spielen kurz nach den Feiertagen. Wir hatten nur einige Tage Zeit zu trainieren", sagte der Argentinier. Für Real, das erst am Donnerstag nach Villarreal reiste, geht es übrigens nahtlos weiter. Schon am Sonntag müssen die Königlichen gegen Real Sociedad zum nächsten Ligaspiel antreten.

Medien: Navas hat seinen Vertrag schon verlängert

Eine nette Randnotiz vor der Villarreal-Partie: Keylor Navas hat seinen Vertrag übereinstimmenden Medienberichten zufolge vorzeitig um ein Jahr bis 2021 verlängert - und das schon vor einigen Wochen. Der 32-Jährige ist seit der Verpflichtung von Thibaut Courtois im Sommer nur noch die Nummer zwei, hat sich damit aber offenbar erst einmal arrangiert. Zuletzt war über einen Abschied des Costa Ricaners in der laufenden Wintertransferperiode spekuliert worden.

las

4:1 im Finale der Klub-WM gegen Al Ain

Rekord! Modric und Ramos führen Real zum Titel

alle Videos in der Übersicht