Int. Fußball

Klub-WM startet: Real peilt den Hattrick an

Madrid will sich zum Rekordtitelträger küren

Klub-WM startet: Real peilt den Hattrick an

Real-Triumph 2017

Dritter Streich in Folge? Real Madrid gewann schon 2016 und 2017 die Klub-WM. Getty Images

Sechs kontinentale Champions gehen bei der Klub-WM in den Vereinigten Arabischen Emiraten an den Start. Außerdem darf als siebter Teilnehmer der Meister des Gastgeberlandes, Al-Ain SC, dabei sein und am heutigen Mittwoch, den 12. Dezember (16.30 Uhr, wie alle Turnier-Spiele LIVE! bei kicker und im Stream bei DAZN), das Turnier mit der Qualifikations-Partie gegen den Ozeanien-Vertreter Team Wellington eröffnen.

Die Hochkaräter greifen bei dem im K.-o.-Modus bis zum 22. Dezember ausgetragenen Turnier erst später ein. Kashima Antlers (Japan), CD Guadalajara (Mexiko) und Esperance de Tunis (Tunesien) steigen im Viertelfinale ein, erst im Halbfinale haben dann die Teams aus Europa und Südamerika ihren ersten Auftritt: Real Madrid (Spanien) und Copa-Libertadores-Sieger River Plate (Argentinien).

Real steht vor dem vierten Titelgewinn

Die Frage des Turniers: Ist Real Madrid diesmal zu stoppen? Die Königlichen gewannen die Klub-Weltmeisterschaft schon 2016 und 2017, könnten somit jetzt zum dritten Mal in Folge triumphieren, was noch keinem Klub gelang. Zudem wäre es der vierte Erfolg generell - Real würde damit auch den Rivalen FC Barcelona übertrumpfen, der 2009, 2011 und 2015 gewann.

Eine Premiere könnte es hingegen für Reals Coach Santiago Solari geben, der das Traineramt Ende Oktober nach der Trennung von Julen Lopetegui übernommen hatte: Für ihn wäre es der erste Titel als Real-Coach.

Alle Klub-WM-Gewinner: Real liegt vor Barça, Premiere für Liverpool

Südamerikaner warten seit 2012

Der stärkste Konkurrent der Blancos dürfte River Plate aus Buenos Aires sein. Die Argentinier holten gerade erst in Madrid nach vielen Turbulenzen den Titel in der Copa Libertadores durch ein 3:1 n.V. im Superclasico gegen den Stadtrivalen Boca Juniors. Die Vertreter Südamerikas waren in der Frühzeit der Klub-WM erfolgreich und holten insgesamt viermal den Titel - europäische Klubs inzwischen zehnmal.

Der letzte Sieg eines südamerikanischen Vertreters datiert aus dem Jahr 2012: Corinthians Sao Paulo bezwang durch ein Tor des früheren Münchners und Hamburgers Paolo Guerrero den FC Chelsea.

bru