Leipzig: Portugiese trainierte am Dienstag nur individuell

Weiter Fragezeichen hinter Bruma

Bruma

Leipzigs Bruma konnte auch am Dienstag nur individuell trainieren. imago

Ein Leipziger Sieg ist Pflicht, zum Erreichen der Zwischenrunde benötigt RB zudem einen Sieg von RB Salzburg im Parallel-Duell bei Celtic Glasgow.

Ob RB-Trainer Ralf Rangnick gegen die Norweger auf Bruma bauen kann, dahinter steht noch ein Fragezeichen. Der portugiesische Offensivakteur konnte auch am Dienstag nur individuell trainieren, nachdem er im letzten Ligaspiel beim SC Freiburg (0:3) wegen Oberschenkelproblemen hatte passen müssen.

Geplant ist, dass der 24-Jährige, der für die Sachsen in dieser Saison bisher 18 Pflichtspiele bestritt (13-mal Startelf), am Mittwoch wieder mit der Mannschaft trainieren kann. Ganz gesichert ist das aber noch nicht.

Andreas Hunzinger