Fortuna muss auf den Abwehrspieler verzichten

Fieber: Ayhan fehlt gegen Mainz

Fällt mit Fieber aus: Düsseldorfs Kaan Ayhan.

Fällt mit Fieber aus: Düsseldorfs Kaan Ayhan. imago

Erst war es eine Verletzung am Zeh, jetzt macht Ayhan ein fiebriger Infekt einen Strich durch die Rechnung. Der türkische Nationalspieler wird dem Aufsteiger gegen Mainz fehlen. "Kaan fällt leider aus. Er hat Fieber und ist keine Option", sagte Trainer Friedhelm Funkel am Mittwoch. Ebenfalls noch zuschauen muss Marcel Sobottka, der nach überstandener Patellasehnenreizung wieder ins Mannschaftstraining integriert wurde. Funkel: "Auch für ihn kommt die Partie zu früh."

Gegen Mainz wollen die Fortunen ihren kleinen Höhenflug fortsetzen. Nach dem 4:1 über Berlin und dem überraschenden 3:3 in München geht der Aufsteiger das Spiel gegen den Tabellen-11. voller Selbstvertrauen an. Eine Favoritenrolle seines Teams weist Funkel jedoch von sich. "Wir sind sicher nicht der Favorit, sondern wie immer in der Außenseiterrolle. Wir brauchen eine sehr gute Leistung, um etwas Zählbares zu holen", sagte der Coach. Man habe, so Funkel beim Blick auf die Tabelle, "auch nur neun Punkte", woraus sich der klare Auftrag bis zur Winterpause ergebe: "Da müssen schon noch ein paar Zähler dazukommen."

Hennings neben Lukebakio?

Inwieweit Funkel seine Elf von München umbaut, ließ er am Mittwoch offen. Unter anderem ist denkbar, dass Rouwen Hennings als zweite Spitze neben Dodi Lukebakio in die Mannschaft zurückkehrt. "Die Wahrscheinlichkeit, dass ich nicht viel ändern werde, ist groß", so Funkel. "Trotzdem kann noch der eine oder andere ins Team rutschen."

Jan Lustig