Nachfolger bereits gefunden

Havelse trennt sich von Trainer Benbennek

Christian Benbennek

Nicht mehr Trainer in Havelse: Christian Benbennek. imago

Christian Benbennek ist nicht mehr Trainer des TSV Havelse. Das ist das Ergebnis einer Krisensitzung am Sonntagnachmittag. Bebennek war vor Beginn der vergangenen Spielzeit von Greuther Fürth II nach Havelse gekommen und belegte am Saisonende mit seiner Mannschaft den 11. Tabellenplatz.

Nach einem sehr guten Start in die neue Spielzeit mit dem 1:0-Sieg im Saisoneröffnungsspiel bei Hannover 96 II und Platz eins mit zehn Punkten nach vier Spieltagen war der Trend deutlich positiv. Danach folgte aber der Absturz, der am Freitag mit der Last-Minute-Niederlage (0:1) im Kellerduell gegen den BSV Rehden seinen vorläufigen Tiefpunkt fand.

Nach 20 Spieltagen ist der TSV aktuell auf einen direkten Abstiegsplatz abgerutscht. "Wir müssen darüber nachdenken, wie wir die bestmögliche Ausgangsposition schaffen können, um die Klasse zu halten", kündigte Havelses Manager Stefan Pralle am Wochenende an. Das Ergebnis dieser Überlegungen ist nun die Freistellung des Cheftrainers.

Das Verhältnis von Benbennek zur Mannschaft galt allerdings als intakt. Nachfolger von Bebennek soll nach kicker-Informationen Jan Zimmermann werden. Der 39-Jährige war vor einem Monat überraschend als Trainer des Havelser Liga-Konkurrenten 1. FC Germania Egestorf/Langreder zurückgetreten. "Aus persönlichen Gründen", wie Zimmermann erklärte. Der Coach kennt Havelse gut, hat in der Jugend und im Herrenbereich beim TSV gespielt.

Gunnar Meggers