Bundesliga

Kovac über Bayern-Neuzugang Alphonso Davies: "Wir waren sehr viel schneller"

FC Bayern: Der Stand bei Lewandowski, Robben, Thiago, Coman

Kovac über Davies: "Wir waren sehr viel schneller"

Alphonso Davies

In München angekommen: Alphonso Davies. imago

Die bayerischen Nationalspieler sind zurück in München und bereit für die Aufholjagd. Sieben Punkte Rückstand auf Tabellenführer Dortmund, Platz fünf, zuletzt zweimal sieglos, seit sieben Partien nicht mehr zu null - das ist die bittere Bundesliga-Bilanz. Gute Nachrichten gibt es vor der Partie gegen Fortuna Düsseldorf (Samstag, 15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) aus der medizinischen Abteilung. Und für Trainer Niko Kovac auch in Sachen Kadervergrößerung.

Denn: Robert Lewandowski, der aufgrund von leichten Knieproblemen vorzeitig vom polnischen Nationalteam abgereist war, soll rechtzeitig fit werden für die erste Elf. Auch Arjen Robben habe sich wieder gut gefühlt in dieser Woche. An diesem Freitag wird entschieden, ob es für das Spiel gegen den Aufsteiger reicht.

Thiago und Coman fehlen auch noch gegen Benfica

Zudem gebe es positive Signale bei Thiago (Außenband- und Kapselriss) und Kingsley Coman (Syndesmoseriss). Beide arbeiten am Comeback, könnten schon bald zum Team stoßen. Einen Einsatz gegen Düsseldorf oder am Dienstag in der Champions League gegen Benfica Lissabon schließt Kovac allerdings aus.

Zumindest der Franzose soll aber noch vor Weihnachten Spielpraxis sammeln können, um sich über die Winterpause Stück für Stück seinem alten Niveau anzunähern. Schon bald bekommt Coman schließlich neue Konkurrenz. Alphonso Davies ist am Dienstag in München gelandet, trainiert seit Mittwoch mit der Mannschaft. Im neuen Jahr erhält sein Pass für Pflichtspiele die Gültigkeit.

Davies ist "ganz klar für die erste Mannschaft vorgesehen"

Was hält der Trainer von seinem Neuzugang? Er habe ihn schon in den USA "getroffen und gesprochen", wie Kovac verrät: "Wir waren sehr viel schneller als die anderen." Nun aber müsse man dem "Rohdiamanten", wie ihn der Coach bezeichnet, erst mal "Zeit geben", um sich zu integrieren, die Sprache zu verstehen und "die Kultur kennenzulernen". Wenn diese Eingliederung geschafft ist, "ist er ganz klar für die erste Mannschaft vorgesehen".

Lesen Sie auch: Alphonso Davies im großen Porträt

Georg Holzner

Umbruch bei Bayern: Wer gesetzt ist, wer zittern muss