Brasilianer Igor Fraga feiert den Titel

FIA Gran Turismo Championships kürt Nations-Cup-Champion

Der erste Nations-Cup-Champion Igor Fraga verwies im Finale den Deutschen auf den zweiten Platz.

Der erste Nations-Cup-Champion Igor Fraga verwies im Finale den Deutschen auf den zweiten Platz. Sony/PlayStation

Amerika, Europa, Asien und Ozeanien stellten die Fahrer für den letzten großen Wettbewerb der FIA Gran Turismo Championships. Mit Mikail Hizal war auch ein Deutscher dabei, der im Halbfinale als Gruppenerster hervorging und es dem späteren Champion richtig schwer machte. Zeitweise fuhr Hizal sogar selber Richtung Titel, musste dann jedoch dem Brasilianer die Ziellinie überlassen. Am Ende schloss Hizal punktgleich mit dem Australier Cody Nikola Latkovski das Turnier ab.

Deutschland unterliegt Brasilien

45 Punkte haben jedoch nicht ausgereicht, um den ersten Nations Cup Champion zu schlagen. Der Brasilianer Igor Fraga konnte auf der Circuit de la Sarthe den Sieg klar machen und holte mit 54 Punkten die Pole im Gesamtrainking. Angefangen auf Platz 10 fuhr er sich mit der harten Reifenmischung immer weiter nach vorne, bevor er in Runde 8 Hizal von Platz 1 verdrängte und den bis zum Ende auch nicht mehr hergab. 24 Punkte gab es für diesen Sieg, der ihn an die Tabellenspitze brachte. Einen Pokal gab es zwar schon vor Ort, aber die offizielle Preisübergabe wird es am 7. Dezember bei der FIA Prize-Giving Gala zusammen mit F1 Weltmeister Lewis Hamilton geben.

Nicole Lange

Aurélien Mallet gewinnt in London

Das ist der amtierende Forza-Weltmeister

alle Videos in der Übersicht