Zwickau erhält Geldstrafe vom DFB

Enochs: Lange "eine echte Option" für Meppen

René Lange

Einsatzbereit: Zwickaus René Lange ist nach seiner Verletzung zurück. imago

Mit einem deutlichen 4:1-Erfolg setzte sich der FSV Zwickau beim Landesliga-Spitzenreiter SV Einheit Kamenz durch und steht damit im Halbfinale des sächsischen Landespokals. Nach anderthalb Monaten tauchte erstmals wieder der Name von René Lange im Spieltags-Kader des FSV auf.

Lange hatte sich Mitte Oktober bei der 1:2-Niederlage in Cottbus einen Muskelbündelriss im Adduktorenbereich zugezogen und fiel fortan aus. Laut Trainer Joe Enochs ist der Linksfuß für das nächste Heimspiel gegen den SV Meppen "eine echte Option".

Vor der Verletzung gehörte Lange unter Enochs zum absoluten Stammpersonal. Bislang kommt er in zehn Ligapartien auf einen kicker-Notenschnitt von 3,11.

6.300 Euro Geldstrafe vom DFB

Wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger wurde der Verein vom DFB mit einer Geldstrafe in Höhe von 6.300 Euro belegt. Während des Heimspiels gegen Hansa Rostock (2:2) hatten Zuschauer im Zwickauer Block mehrmals Bengalische Feuer und Rauchfackeln gezündet.

kon