Zerrung beim Österreicher - Saracchi bleibt in Leipzig

Leipzigs Sabitzer sagt Länderspielreise ab

Marcel Sabitzer

Leipzigs Marcel Sabitzer am Sonntag in der Partie gegen Leverkusen. Getty Images

Wie RB Leipzig mitteilte, musste Sabitzer wegen einer Zerrung im hinteren linken Oberschenkel dem österreichischen Nationalcoach Franco Foda absagen. Die Verletzung hat sich Sabitzer im Spiel Leipzigs am Sonntag gegen Leverkusen (3:0) zugezogen. Sabitzer war gegen die Werkself einer der Aktivposten auf dem Platz, musste aber in der 88. Minute ausgewechselt werden. Für ihn kam Jean-Kevin Augustin auf das Feld.

Österreich bestreitet in der Länderspielpause zwei Partien in der Nations League. Am Donnerstag heißt der Gegner im Ernst-Happel-Stadion in Wien Bosnien-Herzegowina, am Sonntag muss Österreich in Belfast gegen Nordirland ran. Nationalcoach Foda hat für Sabitzer bereits Thomas Goiginger (Linzer ASK) nachnominiert.

Ebenfalls wegen einer Zerrung im hinteren linken Oberschenkel musste Saracchi auf seine Reise zur Nationalelf Uruguays verzichten. Der Verteidiger zog sich die Blessur bereits am letzten Donnerstag beim 1:2 Leipzigs in der Europa League bei Celtic Glasgow zu. Bereits am Sonntag gegen Leverkusen fehlte der 20-Jährige und auch Uruguay wird in London gegen Brasilien (16. November) sowie vier Tage später in Paris gegen Frankreich nicht auf Saracchi zählen können.

jer