Spaniens Nationaltrainer überrascht erneut bei Nominierungen

Enrique holt Jordi Alba zurück - Alcacer nicht dabei

Wieder vereint: Jordi Alba und Luis Enrique.

Wieder vereint: Jordi Alba und Luis Enrique. imago

Alba wurde zweimal in Folge nicht eingeladen. "Ich weiß nicht wirklich, warum ich nicht dabei bin", hatte er Anfang September in Richtung seines Ex-Trainers beim FC Barcelona erklärt. "Wenn ich schlecht spiele, erkenne ich das, und wenn ich gut spiele, dann auch. Es bleibt mir nichts anderes übrig, als die Entscheidung zu respektieren." Alba spielte gut, sowohl vor der Ausbootung als auch danach. Beim Clasico gegen Real (5:1) war er beispielsweise einer der überragenden Akteure auf Seiten der Katalanen. Nun erhält er dafür die Belohnung und kehrt für die Spiele gegen Kroatien am Donnerstag, 15.11. (Nations League), und Bosnien-Herzegowina (Sonntag, 18.11.) zurück.

Erstmals mit dabei sind Diego Llorente (Real Sociedad) und Mario Hermoso. Der Abwehrspieler ist mit dafür verantwortlich, dass Espanyol Barcelona gerade einen ungeahnten Höhenflug feiern darf, die Katalanen liegen in La Liga auf dem zweiten Platz. Dazu kommen Pablo Fornals (Villarreal), der zuletzt 2016 nominiert wurde, sowie der erst 21-jährige Mittelfeldspieler Brais Mendez von Celta Vigo. Die beiden profitieren von den verletzungsbedingten Ausfällen von Koke (Atletico) und dem Münchner Thiago Alcantara.

Paco Alcacer überraschend nicht nominiert

Fit, aber ebenfalls nicht dabei sind Marcos Alonso (Chelsea), Nacho (Real Madrid), Raul Albiol (Neapel), Marc Bartra (Betis) - und auch Paco Alcacer. Eine Entscheidung, die verwundert: Der Angreifer kommt für den BVB auf sieben Tore in fünf BL-Einsätzen, traf zudem in der Champions League in zwei Einsätzen einmal (beim 3:0 gegen Monaco). Dazu überzeugte er bei den letzten Spielen der Seleccion mit einem Doppelpack gegen Wales Mitte Oktober. Enrique damals: "Was wir derzeit von ihm sehen, ist ein Wunder." Auch Atleticos Diego Costa ist nicht mit von den Partien.

Spaniens Kader im Überblick

Tor: De Gea, Kepa, Pau López
Abwehr: Jonny Otto, Azpilicueta, Diego Llorente, Ramos, Mario Hermoso, Inigo Martinez, Gaya y Jordi Alba
Mittelfeld: Busquets, Fornals, Brais, Sergi Roberto, Saul, Ceballos, Rodri
Angriff: Suso, Rodrigo, Iago Aspas, Morata, Isco, Asensio

las