3. Liga

Mit Maske? Energie Cottbus hofft gegen die Sportfreunde Lotte auf den Einsatz von Marc Stein - Kapitän hatte sich gegen Kaiserslautern die Nase gebrochen und musste operiert werden

FCE-Kapitän wurde erfolgreich am Nasenbein operiert

Mit Maske? Cottbus hofft auf Stein

Marc Stein

Cottbus-Kapitän Marc Stein versucht alles, um trotz Nasenbeinbruchs gegen Lotte spielen zu können. picture alliance

Wie wertvoll Stein für den FCE ist, wurde am letzten Spieltag beim 2:0-Sieg auf dem Betzenberg gegen den 1. FC Kaiserslautern deutlich. Der Innenverteidiger erledigte in der Defensive seine Hauptaufgaben nicht nur mit Bravour, sondern brachte sein Team per Kopf mit seinem Führungstor auch noch auf die Siegerstraße. Mit einer kicker-Note von 1,5 war er der beste Mann auf dem Platz.

Allerdings droht Stein für das Heimspiel am kommenden Samstag gegen Lotte (!4 Uhr, LIVE! auf kicker.de) auszufallen. Denn der133-Jährige hat sich bei den Roten Teufeln bereits in der Anfangsphase einen Nasenbeinbruch zugezogen, biss aber auf die Zähne und hielt sogar bis zum Abpfiff durch. Unter der Woche musste Stein wegen seiner Verletzung sogar unters Messer. "Die Operation ist gut verlaufen", berichtete Stein.

Ob Stein mit einer Spezialmaske gegen die Sportfreunde spielen kann, wird sich kurzfristig entscheiden. Sollte es für Stein aber nicht reichen, könnte Andrej Startsev in die Startelf rücken.

Stein stand bisher in 13 der 14 Ligapartien von der ersten bis zur letzten Minute auf dem Platz. Am 11. Spieltag musste er eine Gelbsperre absitzen.

jer