Altes Spiel in neuer Optik

Blizzard kündigt Warcraft 3: Reforged an

Blizzard stellt überraschend Warcraft 3: Reforged vor.

Blizzard stellt überraschend Warcraft 3: Reforged vor. kicker eSport

Häufig sind es die Ankündigungen mit denen niemand rechnet, die am meisten Freude bei den eingefleischten Blizzard-Fans hervorrufen. So ist es auch mit Warcraft 3: Reforged - selbst wenn die tausenden Besucher der BlizzCon 2018 wohl lieber die Zahl 4 gesehen hätten. Nach StarCraft und World of Warcraft ist Warcraft 3 nun der dritte Titel, der von Blizzard ein Remastered-Update erhält.

Für Nostalgiker und neue Fans

Remastered steht dafür, dass ein altes Spiel ein grafisches Upgrade verpasst bekommt. Denn selbst wenn Nostalgiker auch heutzutage noch Warcraft 3 spielen, die Optik schreckte neue Spieler ab und war deutlich veraltet. Gleichzeitig erlaubt dieser Schritt Blizzard, seine neuen Fans an einen alten Kassenschlager heranzuführen, der einen Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens darstellt. Warcraft 3 war der erste große Durchburch des Entwicklerstudios in 2002, prägte das MOBA-Genre und war dank des eingebauten Sandbox-Modus extrem innovativ für seine Zeit. Zudem ist es der Ursprung vieler Geschichten aus dem Warcraft-Universum.

Die Demo von Warcaft 3 Reforged ist bereits auf der BlizzCon für die Besucher spielbar. Der Releasetermin des Spiels wird aber erst 2019 sein.

Christian Mittweg