Hannover: Die Chance im Pokal

Anton: "Ein besseres Spiel gibt es nicht"

Waldemar Anton

Heiß auf das "Rückspiel" gegen Wolfsburg: 96-Kapitän Waldemar Anton. Getty Images

Fast auf den Tag genau ist es gerade einmal erst ein Jahr her. Am 25. Oktober 2017 hieß es in der 2. Runde des DFB-Pokals VfL Wolfsburg gegen Hannover 96. Durch einen Treffer von Felix Uduokhai siegten die Wölfe seinerzeit mit 1:0 vor eigener Kulisse. Erstmals kommt es nun an diesem Dienstag auf Hannoveraner Boden zum Niedersachsenduell - zum "Rückspiel", das den Gastgebern die Möglichkeit zur Revanche für die unglückliche Schlappe in der vergangenen Saison in diesem Wettbewerb bietet.

Nach dem eher mauen Start in der Bundesliga kommt dem Heimspiel für Hannover noch eine weitere Bedeutung zu. Nach dem 1:2 am Samstag an selber Stelle gegen den FC Augsburg hatte es schließlich reichlich betretene Mienen gegeben. "Das muss definitiv besser werden, am besten schon am Dienstag", spannt etwa Horst Heldt sogleich den Bogen auf das unmittelbar bevorstehende nächste Pflichtspiel. "Wir brauchen ein anderes Gesicht von Beginn an, müssen klarer in unseren Entscheidungen sein."

Zu großen Druck auf die Mannschaft löst diese Forderung des Managers nicht aus. "Wir sind dennoch ganz entspannt, die Saison ist noch jung, wir haben noch viele Spiele vor uns", betont Kapitän Waldemar Anton, auf dessen Team dann am Samstag in der Liga auf Schalke gleich das nächste schwere Punktspiel wartet.

"Am Dienstag ist jetzt erstmal Wolfsburg dran. Ein besseres Spiel gibt es nicht als Wiedergutmachung. Danach wird man sehen, was passiert," so der 22-Jährige. Die besonderen Umstände, gegen den direkten Nachbarn anzutreten, sorgen für zusätzliche Motivation bei dem U-21-Nationalspieler. "Es ist ein Niedersachsenduell. Das will man natürlich immer gewinnen." Für den Pokalsieger von 1992 geht es gegen den Cupgewinner von 2015 um den Einzug in die nächste Runde, das Prestige eines Lokalkampfes - und nicht zuletzt sportlich um die Rückkehr in die Erfolgsspur.

Michael Richter

Bilder zur Partie Hannover 96 - FC Augsburg