Stuttgart: Personelle Probleme beim VfB

Sosa droht Hinrunden-Aus - Didavi-Rückkehr unklar

Borna Sosa

Vorerst nur noch Zuschauer: Borna Sosa. imago

Der VfB Stuttgart muss möglicherweise in der kompletten Hinrunde auf den kroatischen U-21-Nationalspieler Borna Sosa verzichten. Wie die Schwaben am Dienstag mitteilten, hat sich bei dem Neuzugang die Diagnose eines beginnenden Ermüdungsbruches am Schambein bestätigt. Der 20-Jährige fällt definitiv mehrere Wochen aus. Der VfB rechnet im schlimmsten Fall gar mit einem Aus der kompletten Hinserie. Sosa stand schon gegen den BVB (0:4) nicht mehr im Kader. Bisher kam er nur auf vier Einsätze.

Zudem wird Markus Weinzierl weiterhin auf Daniel Didavi verzichten müssen, dessen Rückkehr ist weiter ungewiss. "Daniels Achillessehnenbeschwerden sind zwar nicht gefährlich, aber hartnäckig und lästig, sodass wir damit sehr sorgfältig umgehen müssen. Wichtig ist, dass die Beschwerden komplett verschwinden", erklärt Vereinsarzt Raymond Best.

Spielersteckbrief Aogo

Aogo Dennis

Spielersteckbrief Didavi

Didavi Daniel

Spielersteckbrief Kempf

Kempf Marc Oliver

Spielersteckbrief Donis

Donis Anastasios

Spielersteckbrief Sosa

Sosa Borna

Aogo und Kempf vor Rückkehr - Donis im Plan

Dagegen arbeitet ein Trio an seiner schnellen Rückkehr. Auf Dennis Aogo kann Weinzierl womöglich schon am Samstag bei 1899 Hoffenheim (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) zurückgreifen. Auch Innenverteidiger Marc Oliver Kempf, der wie Aogo einen Muskelfaserriss im Oberschenkel erlitten hatte, ist näher ans Mannschaftstraining herangerückt. Anastasios Donis wird nach seinem Muskelbündelriss neben dem Auswärtsspiel in Hoffenheim auch die anschließende Heimpartie gegen Eintracht Frankfurt verpassen.

tru