2. Bundesliga

Blitz-Comeback? Kölns Koziello verzichtet auf eine OP

Köln: Nächste Woche Rückkehr ins Mannschaftstraining

Blitz-Comeback? Koziello verzichtet auf eine OP

Vincent Koziello, 1. FC Köln

Will früher als erwartet zurückkehren: Vincent Koziello. picture alliance

"Vincent Koziello hat sich bei seiner Schulterverletzung gegen einen operativen Eingriff entschieden", teilten die Kölner am Dienstag bei Twitter mit. Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler werde "diese Woche individuell trainieren. Er soll im Laufe der nächsten Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen", lautet der Comeback-Plan für Koziello.

Am 11. Oktober hatte Koziello im Testspiel beim belgischen Erstligisten KV Waasland-Beveren (3:0 für Köln) eine schwere Schulterverletzung erlitten. Spieler und Spezialisten nahmen sich Zeit, um über die weiteren medizinischen Maßnahmen zu entscheiden. Statt einer OP strebt Koziello nun also eine schnelle Rückkehr auf den Rasen an.

Spielersteckbrief Koziello

Koziello Vincent

"Das zeigt, was für ein großes Kämpferherz Vince hat. Jetzt hoffen wir, dass alles gut geht", zitiert der "Express" Sportchef Armin Veh. Das anstehende Heimspiel gegen Heidenheim am Samstag und das Pokalduell gegen Schalke am Mittwoch nächster Woche werden zu früh kommen für Koziello. Wenn alles gut läuft, könnte er den Zweitliga-Knaller beim HSV (5. November) ins Auge fassen.

cfl

Trainerverschleiß: Das Ranking der 2. Liga