eFootball.Pro nimmt weiteres Team auf

Gerard Piqué holt Celtic Glasgow in seine Liga

Gerard Piqué kann sich über ein neues Team für seine eSport-Liga freuen. Celtic tritt der eFootball.Pro bei.

Gerard Piqué kann sich über ein neues Team für seine eSport-Liga freuen. Celtic tritt der eFootball.Pro bei. eFootball.pro

Beim eFootball.Pro Invitational-Turnier am Schalke-Tag präsentierte sich Celtic bereits mit zwei Spielern. Damals war aber noch nicht klar, ob die Schotten auch als Gründungsklub agieren wollen. Nun hat die eFootball.Pro aber offiziell die Aufnahme Celtics bestätigt.

Piqué lobt Celtics Integrität

"Es ist eine großartige Nachricht, dass Celtic sich dem Wettbewerb anschließt", freut sich Gerard Piqué, der die PES-Liga gegründet hat. "Ich bin der Mannschaft als Spieler mehrmals begegnet und ich weiß, dass sie im eSport die gleiche Integrität zeigen werden, die sie auf dem Platz präsentieren. Ein Klub mit so viel Geschichte wird uns die notwendigen Werte geben, um unsere Liga zu einem Vorbild in der Branche zu machen."

Celtic hat Titel bereits im Blick

Den offiziellen Start in die eFootball.Pro-Liga wird Celtic Glasgow aber offensichtlich mit anderen Spielern bestreiten, als es noch im August auf Schalke der Fall war. Der Verein wolle mit einem professionellen PES-Team die Liga starten. Namen wurden in diesem Zusammenhang vom Verein noch nicht genannt. "Unserer Partnerschaft mit Konami folgend ist die Gründung eines PES-Teams für den ersten eFootball.Pro-Titel ein spannender Schritt in die Welt des eSports", so Gordon Kaye, Head of Business Development bei Celtic FC. "Wir freuen uns darauf, gegen die besten internationalen Mannschaften anzutreten."

Nicole Lange

21

PES 2019: Die besten 20 Spieler der Fußballsimulation!