Abreise aus der Schweiz wegen Leistenbeschwerden

BVB-Keeper Bürki bricht Länderspielreise ab

Roman Bürki, Borussia Dortmund

Verpasst die kommenden zwei Nations-League-Spiele der Schweiz: Roman Bürki. imago

Wie der Schweizerische Fussballverband (SFV) und Borussia Dortmund mitteilten, musste Bürki am Montagabend wegen Leistenbeschwerden vom Trainingslager der Nati abreisen. "In Absprache mit dem Bundesligisten entschieden Nationalcoach Vladimir Petkovic, Torhütertrainer Patrick Foletti und Teamarzt Pierre-Etienne Fournier, dass es am sinnvollsten ist, wenn Bürki die nächsten Tage in Dortmund zur Therapie nutzt", heißt es auf der Website des SFV.

Für Bürki nominierte Petkovic erstmals David von Ballmoos von den Berner Young Boys nach. Der 23-Jährige kam am Montagabend im Team-Camp in Zürich an. Mit Yann Sommer (Mönchengladbach) und Yvon Mvogo (Leipzig) bildet er das Schweizer Torwart-Trio. Für Schalkes Breel Embolo, der wegen einer Schulterverletzung wieder abgereist war , rückte derweil Renato Steffen vom VfL Wolfsburg nach.

Spielersteckbrief Bürki

Bürki Roman

Spielersteckbrief von Ballmoos

von Ballmoos David

Spielersteckbrief R. Steffen

Steffen Renato

In der Nations League tritt die Schweiz am Freitag in Belgien und am kommenden Montag in Island an. Mit nun nur noch einem Dortmunder im Kader: Innenverteidiger Manuel Akanji.

cfl