Int. Fußball

DC darf weiter hoffen: Rooney rettet Washington

Schweinsteiger spielt als Innenverteidiger

DC darf weiter hoffen: Rooney rettet Washington

Wayne Rooney

Doppelpack gegen Chicago: Wayne Rooney. imago

Schweinsteiger spielte als Innenverteidiger, konnte die Niederlage letztlich aber auch nicht abwenden. Chicago ging zwar durch den Kanadier Raheem Edwards in der 51. Minute in Führung, doch dann schwang sich Rooney zum Matchwinner auf. Der Engländer führte sein Team mit zwei Treffern (62./81., Foulelfmeter) zum Sieg.

Chicago kassierte damit seine bereits 17. Saisonniederlage und bleibt damit Vorletzter in der Eastern Conference der MLS. Eine Chance auf die Play-offs hat Fire schon länger nicht mehr.

Der Tabellensiebte DC United indes hofft noch auf die Play-offs, kann nach dem elften Sieg weiter unter die besten sechs Teams der Eastern Conference kommen. Vier Partien, darunter drei Heimspiele, haben die Hauptstädter dafür noch in der Hinterhand: gegen Dallas (13. Oktober), Toronto (18. Oktober) und New York (21. Oktober). Am 28. Oktober geht es zum Abschluss nach Chicago.

drm