2. Bundesliga

Ingolstadts Coach Alexander Nouri: "Haben schon vor der Halbzeit Chancen gehabt"

Ingolstadts Heimschwäche hält an

Nouri: "Haben schon vor der Halbzeit Chancen gehabt"

Alexander Nouri

Das war wieder nichts: Alexander Nouri und Ingolstadt verloren auch gegen Paderborn. imago

"Wir haben heute einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht und schon vor der Halbzeit Chancen gehabt." Ein fast trotziges Resümee von Nouri eingedenk des letzten Heimauftritts gegen Union Berlin, in dem seine Schützlinge den ersten Durchgang komplett verschlafen hatten.

Die Einschätzung des Trainers stimmt zwar - Osayamen Osawe hatte zwei Kopfballmöglichkeiten -, doch gegen den forschen und spielstarken Aufsteiger präsentierte sich Ingolstadt im ersten Durchgang auch ohne den notwendigen Biss: "Defensiv haben wir uns leider in vielen Zweikämpfen nicht clever genug verhalten", musste Nouri eingestehen.

Spielbericht

Nach dem Wechsel sei sein Team immer besser ins Spiel gekommen, so der 39-Jährige: "Da konnten wir noch mehr Druck nach vorne erzeugen, hatten aber leider nicht das Glück, den Ball über die Linie zu drücken."

Den Optimismus hat der Trainer trotz der Pleitenserie nicht verloren: "Wir sind von uns überzeugt, werden in der Länderspielpause weiter an uns arbeiten." Vielleicht gelingt es den auf Rang 17 platzierten Oberbayern dann, schon vor der Pause einen konkurrenzfähigen Auftritt hinzulegen.

jch