Nationalelf

Schalkes Uth findet Zeitpunkt der Nominierung "überraschend"

Schalke: Löw erreicht den Stürmer im Baumarkt

Uth findet Zeitpunkt der Nominierung "überraschend"

Mark Uth

In dieser Saison noch torlos: Schalke-Stürmer Mark Uth. imago

Mark Uth macht kein Geheimnis daraus, dass er seine Nominierung für die Nations-League-Länderspiele des DFB in den Niederlanden und in Frankreich "überraschend" findet, zumindest den Zeitpunkt. Schließlich konnte der Sommerzugang auf Schalke bisher noch nicht Fuß fassen, noch keinen einzigen Pflichtspiel-Treffer hat der Angreifer zustande gebracht. Am Samstag gegen Fortuna Düsseldorf war Uth zunächst Reservist, nach 62 Minuten wurde er für Suat Serdar eingewechselt. Zu diesem Zeitpunkt stand es nach Treffern von Weston McKennie und Guido Burgstaller bereits 2:0 für die Königsblauen.

"In den vergangenen drei Jahren hatte ich keine schlechte Bilanz, was Tore und Vorlagen in der Bundesliga angeht", sagte Uth. "Mir ist es egal, ob der Zeitpunkt jetzt der richtige ist oder nicht. Ich habe mich einfach riesig gefreut."

Spielersteckbrief Uth
Uth

Uth Mark

Der Anruf ereilte ihn während eines Baumarkt-Besuchs. Auf dem Display erschien eine ihm unbekannte Nummer: Joachim Löw war am Apparat. Mit dem Bundestrainer hatte Uth bis dahin noch nie Kontakt. "Ich war im Baumarkt und wollte gerade Kaminholz kaufen", erzählte Uth im Gespräch mit dem kicker. "Das habe ich dann gelassen, bin lieber schnell ins Auto gelaufen, um Freunde und Familie anzurufen." Die Nominierung sei "das Größte für mich, ein Traum geht in Erfüllung".

Toni Lieto