3. Liga

3. Liga, KFC Uerdingen - Kapitän Mario Erb erleichtert: "Nur" Schienbeinkopfbruch

Uerdingen: Kein Kreuzbandriss beim Kapitän

Erb erleichtert: "Nur" Schienbeinkopfbruch

Mario Erb

Steht zur Rückrunde wieder bereit: KFC-Spielführer Mario Erb. imago

KFC-Trainer Stefan Krämer äußerte sich gegenüber der "Westdeutschen Zeitung" bezüglich der Diagnose bei Erb: "Das vordere Kreuzband ist in Ordnung, das hintere ist gedehnt. In der Rückrunde werden wir wieder auf ihn setzen können." Jedoch ist der Schienbeinkopf gebrochen - diese Fraktur muss offenbar nicht operiert werden.

Erb bekommt nun eine Stütze, die das Knie entlasten und stabilisieren wird. "Ich werde mich dafür einsetzen, dass Mario schnell wieder nah an der Mannschaft ist", sagte Krämer über seinen 28-jährigen Kapitän, der bislang in allen Ligaspielen in der Startformation gestanden hatte.

Spielersteckbrief Erb
Erb

Erb Mario

Die Uerdinger wollen keinen Ersatz für Erb verpflichten. "Wir können Robert Müller einsetzen. Und auch Manuel Konrad könnte hinten mal aushelfen", wird Krämer zitiert. Erbs Kapitänsbinde werden die Co-Kapitäne Christopher Schorch oder Tanju Öztürk übernehmen.

aho