3D-Künstler leakt Stadion und Spiel

Commerzbank-Arena mutmaßlich in FIFA 20 dabei

Das Bild eines für EA arbeitenden 3D-Künstlers zeigt das Stadion von Eintracht Frankfurt.

Das Bild eines für EA arbeitenden 3D-Künstlers zeigt das Stadion von Eintracht Frankfurt. Frank Arndt

In FIFA 19 sind fünf Bundesliga-Stadien enthalten: Allianz Arena, Borussia-Park, Olympiastadion, Signal Iduna Park und Veltins-Arena. Im Gegensatz zu den fast vollständig abgebildeten Arenen aus der Premier League und La Liga ist das noch ausbaufähig. Doch für FIFA 20 scheint EA geplant zu haben, in der deutschen Liga nachzurüsten. Auf dem Bild von einem 3D-Künstler, der an FIFA 20 arbeitete, ist das Resultat einer Photogrammetrie der Commerzbank-Arena zu erkennen. Bei einer Photogrammetrie handelt es sich um ein Vermessungsverfahren für dreidimensionale Objekte.

Künstler enthüllt FIFA 20

Frank Arndt heißt der Mann, der auf einer Plattform für Künstler ein paar seiner Werke zu FIFA 19 teilte. Ein Großteil der Bilder beschränkte sich auf das Molineux Stadium der Wolverhampton Wanderers und das Mercedes-Benz Stadium von Atlanta United. Überraschenderweise fand sich unter den Werken auch die Photogrammetrie vom Eintracht Frankfurt-Station. Dass es sich dabei um ein Bild für FIFA 20 handelt, deutet die Beschreibung des Fotoalbums an. Dort steht unter anderem geschrieben: "Ich konnte bereits an ein paar Inhalten arbeiten, die erst in FIFA 20 erscheinen werden. Deswegen müsst Ihr Euch noch ein Jahr gedulden, bis ich das zeigen darf." Da die Commerzbank-Arena aber nicht in FIFA 19 enthalten ist, scheint dem Künstler an der Stelle ein Fehler unterlaufen zu sein.

Christian Mittweg

Die härtesten Downgrades in FIFA 19!