Dortmunds Personallage nach 7:0 und vor Leverkusen

Götze "ist krank" - BVB hofft auf Guerreiro

Mario Götze

Am Mittwoch nicht im Kader, am Donnerstag auch nicht im Training: Mario Götze. imago

Raphael Guerreiro könnte dagegen laut Trainer Lucien Favre gegen die Werkself in den Kader zurückkehren: Nach überstandenen muskulären Problemen nahm der Portugiese an der gesamten Trainingseinheit teil und ist wieder eine Option. "Raphael trainiert seit ein paar Tagen wieder. Eventuell kann er am Samstag dabei sein", sagte Favre anschließend.

Noch eine Weile verzichten muss er dagegen auf Innenverteidiger Ömer Toprak, der nach seinem Muskelfaserriss noch Zeit benötigt und weiterhin Wadenprobleme hat. Auch Sebastian Rode steht vorerst nicht zur Verfügung. Der Mittelfeldspieler kann laut Favre frühestens in der kommenden Länderspielperiode wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Nur leicht verletzt ist dagegen Außenverteidiger Jeremy Toljan, der einen Tag nach dem 7 :0-Kantersieg gegen den 1. FC Nürnberg ebenfalls beim Training der Reservisten fehlte.

Nicht dabei war auch Mario Götze, der gegen den Aufsteiger zum wiederholten Male nicht im Kader gestanden hatte. "Mario ist krank", klärte Favre nach der Einheit auf.

Matthias Dersch

kicker.tv Hintergrund

Zorc erfreut über jungen BVB: "Gefällt mir sehr gut"

alle Videos in der Übersicht