2. Bundesliga

Bestätigt: Nouri neuer Trainer beim FC Ingolstadt

Ex-Bremer erhält einen Vertrag bis 2020

Bestätigt: Nouri neuer Trainer beim FC Ingolstadt

Alexander Nouri

Von der Pressekonferenz auf den Trainingsplatz: Alexander Nouri. imago

Die Trainersuche in Ingolstadt ist beendet, ein neuer Coach gefunden: Alexander Nouri übernimmt bei den Schanzern und erhält einen Vertrag bis 2020. Offiziell vorgestellt wurde er bei der Pressekonferenz zum Spiel in Köln (Dienstag, 18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de), wo Nouri auf eigenen Wunsch bereits auf der Bank sitzen wird.

"Nach den Gesprächen sind wir zu 100 Prozent überzeugt, dass er der richtige Mann für uns ist. Alex brennt für diese Aufgabe. Schon bei Werder Bremen hat er gezeigt, dass er ein Team aufrichten und mitreißen kann", erklärte FCI-Sportdirektor Angelo Vier.

Der 39 Jahre alte Nouri war von September 2016 bis Ende Oktober 2017 für den SV Werder Bremen in der Bundesliga tätig, wurde dort aber nach 13 Bundesligaspielen ohne Sieg entlassen. Seitdem war er vereinslos.

Die neue Herausforderung nimmt Nouri hochmotiviert an: "Ich habe richtig Bock auf die Aufgabe beim FCI. Das Team und die Bedingungen hier in Ingolstadt sind hervorragend, nun liegt es an uns, dass wir die Kräfte bündeln und die Mannschaft zurück in die Spur bringen", so der Deutsch-Iraner. Unterstützt wird er von Markus Feldhoff, der schon bei den Nordlichtern als sein Co-Trainer fungierte.

Vorgänger Stefan Leitl war am Samstag nach dem 0:1 gegen den FC St. Pauli entlassen worden. Aus bislang sechs Saisonspielen holte der ambitionierte FCI, der 2017 aus der Bundesliga abgestiegen war, nur fünf Zähler.

cfl/lin

So lange laufen die Verträge der Zweitliga-Trainer