Leipzig: Augustin und Mukiele vor Rückkehr

"Konsequent": Orban unterstützt Suspendierungen

Willi Orban

Spielte mit RB Leipzig in Frankfurt 1:1: Kapitän Willi Orban (re.). imago

Die bittere Niederlage gegen Salzburg, die "Nicht-Leistung" (Orban) gegen den Schwester-Verein, hatte für viel Aufruhr im Lager des Vize-Meisters von 2016 gesorgt. Vor dem Spiel in Frankfurt nahm Rangnick die beiden in der Kritik stehenden Jean-Kevin Augustin und Nordi Mukiele aus dem Kader, veränderte seine Startelf außerdem auf sieben Positionen. Allerdings hatte sein Team gegen giftige Frankfurter Startschwierigkeiten , fand gegen die im 3-4-3 antretende Eintracht kaum Zugriff. Mit einem verdienten 1:0 für Hausherren ging es in die Pause. Gelson Fernandes hatte in einem Moment der Leipziger Unterzahl - Orban wurde an der Seitenlinie behandelt - das 1:0 erzielt. "Wichtig war, dass wir in der zweiten Hälfte noch reagiert haben", sagte Orban bei "Sky". Rangnick hatte seine Formation von einem 4-4-2 auf ein 4-3-3 umgestellt, was es den Gastgebern nun schwermachte, nach der Halbzeit überhaupt mal in die Nähe des Gäste-Strafraums zu kommen.

Wichtig war, dass wir in der zweiten Hälfte noch reagiert haben.

Willi Orban
Spielersteckbrief Orban

Orban Willi

Spielersteckbrief Augustin

Augustin Jean-Kevin

Spielersteckbrief Mukiele

Mukiele Nordi

Trainersteckbrief Rangnick

Rangnick Ralf

Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bayern München
12
2
Hertha BSC
10
3
Borussia Dortmund
8

"Wir waren drauf und dran, das Spiel komplett zu drehen", beschrieb Rangnick die Phase zwischen der 46. und 75. Minute, in der Emil Forsberg vom Elfmeterpunkt auch der Ausgleich gelang. "Wenn wir in dieser Phase ein weiteres Tor machen, gewinnen wir das Spiel", fuhr Rangnick fort. In die gleiche Kerbe schlug Orban. "So eine Leistung musst du in Frankfurt erst einmal bringen", sagte der Kapitän. "Mit ein bisschen Glück gewinnen wir das Spiel."

Suspendierungen: Orban stützt Rangnick

Auf die "über weite Strecken" (Rangnick) gute Leistung wollen die Sachsen nun am Mittwoch (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gegen den VfB Stuttgart aufbauen - dann voraussichtlich auch wieder mit den suspendierten Augustin und Mukiele. "Wir wollen uns mit voller Kaderstärke vorbereiten", kündigte Rangnick an. Orban brachte derweil seine Unterstützung für die Maßnahme seines Coachs zum Ausdruck. "Genau richtig und konsequent" sei Rangnicks Vorgehen gewesen. "Wir haben klare Regeln in der Gruppe", fügte der gebürtige Kaiserslauterer an, betonte aber zugleich, dass keine Spieler "ausgegliedert" werden. Dem aussortierten Duo stünden "alle Türen offen, wenn sie sich an die Regeln halten", so Orban.

pau

Bilder zur Partie Eintracht Frankfurt - RB Leipzig